Helmut Schmidinger © Renate Katteneder

Schmidinger Helmut

Compositions

# Title Year of Originsort icon Duration Instrumentation Category Sheet Music Shop
1 ... und der Himmel voller Sterne - eine Träumerei in sieben Bildern ~ 1h
2 Rhapsodie 1991 4m 55s
3 Konzert für Violine und Blasorchester 1991 16m 34s
4 Quartett - für Oboe und Streichtrio 1992 15m
5 Zeitläufe - Suite für Klarinette solo 1992 7m 18s
6 Elf Aphorismen - für Violoncello und Bläsertrio 1992 14m 52s
7 For them, ... - für Instrument(e) und Computer oder Instrument(e) und computergeneriertesTonband 1992 5m
8 Lacrimae - für Harfe und Klavier 1992 7m
9 Schnupftabaksdose - für Chor a cappella nach Texten von Joachim Ringelnatz 1992 10m
10 Luftikus - Eine Oper für Jugendliche in 2 Akten 1992 50m
11 Ex Tempore - für Querflötenensemble 1993 10m
12 Duo - für Flöte und Harfe 1993 8m
13 Sinfonie - für Querflötenquartett 1993 11m 20s
14 Concerto Grosso 315 - für Soloklarinette und Kammerensemble 1993
15 Solo 1994 5m
16 Konzert für Violoncello und Kammerorchester 1994 18m
17 Eine königliche Frage - Eine musikalische Komödie in 3 Bildern 1994 1h
18 Zwischenmusik für Klavierquintett 1995 12m
19 Rappresentazione - für Violine solo 1995 6m
20 Cordacinium - für Violoncello und Kontrabass 1995 10m
21 Akrostichon - Konzert für Violine und Orchester 1995 22m
22 Mosaik - für großes Orchester 1995 15m
23 Entfernungen - für Blockflötenquartett 1996 12m
24 bajurobi - für Fagottquartett 1996 8m
25 Album für die Jugend 1996 14m
26 Operation "Fliegenklappe" - Ein Criminal für Jugendliche in 3 Akten 1996 55m
27 Quintett 1997 1997
28 ... Nicht ehe die Trommeln verstummen ... - für 2 kleine Trommeln und Kammerensemble 1997 ~ 20m
29 Picassa - eine chromatische Novelle in 7 Bildern 1997 - 1998 ~ 1h
30 Postdormitium - für Streichorchester 1997 ~ 12m
31 Kammermusik - für großes Orchester 1997 ~ 23m
32 Ausgangspunkte - Hommage à Johannes Brahms 1997 ~ 9m
33 Woodcrack - für Blockflötenquartett 1997 ~ 3m
34 Als Fridolin Flöte flöten ging - eine Blockflötengeschichte zum Mitspielen - für Blockflötenquartett und Publikum 1997 ~ 50m
35 anagrammophon 1997 3m
36 Chromatische Fantasie ohne Fuge - Hommage à J.S.Bach für Marimbaphon 1997 5m
37 Jahrzehnte spiele ich gegen den Stumpfsinn Cello - aber es ist kein Ende abzusehen 1998 21m
38 Über allen Gipfeln ist Ruh 1998 ~ 23m
39 ... und wenn sie sie nicht finden können ... - nach einem Text von George Bernhard Shaw 1998 ~ 8m
40 Ich bin eine Blume auf den Wiesen des Scharon - für Sopran, Horn und Orgel 1998 ~ 5m
41 Briefwechsel 1999 - 2000 ~ 16m
42 Wenn die Strenge ein wenig nachgibt ... 1999 - 2000 ~ 30m
43 Four Winged Words of Ulysses - for Solo Oboe 1999 ~ 15m
44 Vokalitäten - nach, mit und zu Texten von Roswitha Zauner 1999 ~ 20m
45 Pfingstmesse - zur liturgischen Verwendung 1999 ~ 20m
46 Banditen@Lam-Brook City.ade - eine Westernballade in 8 Szenen 2000 - 2001 ~ 1h
47 Weißkunigs letzter Ritt 2000 ~ 11m
48 Duo für Querflöte Solo 2000 ~ 3m
49 Albumblatt für Elisabeth - für Violoncello 2000 ~ 4m
50 Toccata - für Klavier zu vier Händen 2000 ~ 3m
51 Wenn sie schweigen, werden die Steine schreien - Musik wider das Vergessen für Violoncello und Perkussion 2000 - 2001 ~ 15m
52 Jet-Set-Trio in 3 Minuten - für Violine, Violoncello und Klavier 2000 ~ 3m
53 Four and more ... (strings) - für Streichquartett 2000 ~ 4m
54 Art. 17a STGG - Notizen für Orchester 2001 ~ 10m
55 ... unvollendet ... - das fast fertige Klavierstück mit der persönlichen Note 2001 ~ 3m
56 Jeder gegen jeden - für Violoncello und Klavier 2001 ~ 3m
57 Gesang zwischen den Stühlen - eine sachliche Romanze für Klarinette, Violoncello, Klavier 2001 ~ 20m
58 Sankt Magdalena - Anagramm für Bläserquintett 2001 ~ 3m
59 Nur ein Hauch! - und er ist Zeit - eine phantastische Fortschreibung nach Schuberts D 703 für Streichorchester 2002 ~ 12m
60 ... und das Rad des Lebens in Brand setzt ... 2002 - 2003 ~ 18m
61 Restzeit - 6 Vorschläge zu deren Gestaltung; Fassung für Violoncello und Marimbaphon 2002 ~ 9m
62 Restzeit - 6 Vorschläge zu deren Gestaltung; für Viola und Marimbaphon 2002 ~ 9m
63 Annäherung - für Viola, Klarinette und Violoncello 2002 ~ 6m
64 Nur ein Hauch! - und er ist Zeit - eine phantastische Fortschreibung nach Schuberts DV 703 für Streichquartett 2002 ~ 10m
65 Die Sterne kann ich nur im Dunkel sehen - für dreistimmigen gemischten Chor, Kinderchor und Instrumentalensemble 2002 ~ 8m
66 Herr, die Not ist groß! - eine musikalische Erzählung nach Goethes "Der Zauberlehrling" 2002 ~ 8m
67 Der Zeuge - Protokoll einer Erinnerung 2003 - 2004 ~ 1h 25m
68 Intermezzo - für Klavier 2003 ~ 4m
69 Sechs Bagatellen über "Ludwig van Beethoven" 2003 ~ 13m
70 ... schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. - Zehn Sätze aus "Leutnant Gustl" von Arthur Schnitzler für Violine, Violoncello und Klavier 2003 ~ 18m
71 Zupf di! - Rondo cappricioso für Streichquartett 2003 ~ 4m
72 zithern & beben - Fantasie für Zither Solo 2004 ~ 7m
73 ... was uns anrührt, dich und mich ... - Sieben Verhältnisse für Violine und Klavier nach Versen von Rainer Maria Rilke 2004 ~ 17m
74 ich gute eine wünsche nacht 2005 ~ 15m
75 Das letzte Kapitel 2005 ~ 19m
76 Attack und Decay - zum Sonatensatz in g KV 312 (KV6: 590d) von Wolfgang Amadeus Mozart für Klavier 2005 ~ 16m
77 Unter Strom - Zwei Träumereien für Klavier 2005 ~ 4m
78 ... und haben die Sprache in der Fremde fast verloren. - Fünf Figuren für Violine und Violoncello 2005 ~ 20m
79 Drei Momente - über Motive aus dem Lied "Die Moorsoldaten" für Chor und Klavier 2005 ~ 5m
80 geschüttelt, nicht gerührt - ein musikalisches Spiel mit Würfeln nach Mozarts Fragment zu KV Anh. 51 (501a) 2006 ~ 5m
81 ... dass sie schatten und licht geben ... - ein Liederzyklus nach Brieftexten von Wolfgang Amadeus Mozart für Bariton und Orchester 2006 ~ 20m
82 "... wenn er immer so einen Riesen hinter sich marschieren hört" 2007
83 "Drei Kratere nur mische ich für die Vernünftigen" 2007 - 2008 15m
84 "… erneuern sich ständig und bleiben sich selbst treu." 2007 6m
85 FM07 2007 5m
86 Zyklen 2008 - 2009 17m
87 Post Scriptum 2008 6m
88 "Wo der Bartl den Most holt" 2008 - 2009 60m
89 DANKE 2008 - 2009
90 Das Leben ist eben nicht einfach nur schwarz oder weiß … 2008 6m
91 Das Veilchen - Lied ohne Worte nach einem Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe 2008
92 Das Veilchen 2008
93 quasi Divertimento 2009 21m
94 Von der Ellbogentechnik zum Fingerspitzengefühl 2009 8m
95 "da siz ich in meiner Einöde" 2009 18m
96 Metamorphosen über Joseph Haydn - concert for violin and orchestra 2009 20m
97 "... das Geräusch von den Flügeln, die einander berührten ..." 2010
98 Zum Beispiel Franz 2010 - 2011 70m
99 "... between thin slices ..." 2010 - 2011 23m
100 Montagmorgen 1834 2010 5m
101 Fantasie ist unsre Stärke 2010 5m
102 Ischler Krapferln 2010 3m
103 Gramastettner Krapferln 2010 3m
104 Blunzenknödeln 2010 3m
105 Gefülltes Gansl 2010 5m
106 Neue Stimmen in der Stadt 2010 8m
107 Die Nasenwurst 2011 ~ 60m
108 Ein Bleistiftspitzer packt aus - Enthüllungsgeschichten zum Mitschreiben 2011 - 2012 50m
109 Stille Post 2011 7m
110 sub rosa 2011 - 2012 20m
111 Lynx, der Luchs 2012 50m
112 "Etwas lebhaft" - Ein Detail am Rande von Franz Schuberts "Die Forelle" D 550 2012 2m 30s
113 "... für den, der heimlich lauschet ..." 2012 25m
114 In 80 Sekunden mit dem Fahrrad von Wilhering auf den Großglockner und wieder zurück 2012 2m
115 Hauptsache, der Komponist ist tot - 8 Nachspiele für Ensemble 2012 20m
116 Der Engel hob an - For Mixed Choir A Capella 2013 8m
117 565 : 514 2013 1m 30s
118 "verse sind wohl für die Musick das unentbehrlichste" 2013 15m
119 sie ist aber 2013 15m
120 a piacere 2014 15m
121 Mein Engel, mein alles, mein Ich (Beethoven) - Transcription 2014 15m
122 Ich glaube, darum rede ich 2014 ~ 10m

General Information

Date of Birth:  11. May 1969
Place of Birth:  Wels
Region of Birth: 
Country of Birth: 
Nationality: 

Education

PeriodEducationInstrumentTeacherEducation OrganisationLocation
1977
1982

music theory (Peter Schneeberger)

1982 - 1987

private lessons

1984

lessons with Johann Wolfslehner

1987 - 1990
1988

lessons with Arthur Jensen

1990 - 1991

composition

1990

teaching certificate with distinction

1991

first diploma examination in composition

1991 - 1992

composition

1992

International Workshop for Contemporary Music: computer music (Dexter Morill)

1992

International Workshop for Contemporary Music: composition (Ernst Helmuth Flammer)

1992 - 1994

composition

1994

second diploma examination (Masters of Arts)

1996

International Summer Academy, composition

Activities

PeriodActivityOrganisationLocation
1987 - 1990

Landesmusikschule Ebensee: teacher for piano, accompaniment, improvisation

1990 - 1991

Landesmusikschule Ebensee: teacher for piano, accompaniment, improvisation, oboe

1991

International summer courses in German language and literature studies: head of the music seminar

1993 - 1994

lectures about 20th century music, music analysis, musical form analysis, analysis of musical works

1994

Musica ex tempore: co-founder and organiser of a concert series focusing on contemporary music

1995

Computer analysis for Music, Symposium: course instructor

1995

International School Music Weeks: course instructor (presentation of the opera "Luftikus")

1995

teacher (piano, accompaniment, music theory)

1996

computer sheet music

1997 - 2005

Upper Austrian Cultural Advisory Council: member of the music advisory board

1998

participation

2002

initiator of the composition competition "KlangLandschaften" for children and youths, and the nationwide concert series "KlangFluss"

state speaker for Upper Austria

self-publishing business

director of the Wels subscription concerts

director

Performances (Selection)

PeriodPerformanceCompositionOrganisationLocation
2007

Brno Philharmonic Orchestra

I Musici de Montreal

Janácek Philharmonie Ostrava

various concerts in: Austria (Linz, Vienna, Salzburg, Innsbruck, St. Pölten, Graz, Dornbirn), Germnay (Brunn, Würzburg, Dresden, Hamburg)

Commissions (Selection)

PeriodCommissionCompositionCommissioner (Organisation)Commissioner (Person)

Deutschlandsberg Youth Music Festival

Brucknerbund für Oberösterreich

Awards

PeriodAwardCompositionAwarding Organisation
1990

merit scholarship

1991

First Prize at a composition competition

1992

scholarship

1993

work scholarship

1993

talent promotional award for composition

1994

representing University Mozarteum Salzburg at the European Concerts (performances in Salzburg, Hamburg, Würzburg, Dresden)

1995

promotional award

1996

state scholarship for composition

1998

composer in residence

2004

Association of German Music Schools: awarded with the attribute "proven in practice" for "Jet Set Trio in 3 Minuten"

2004

promotional award for music

2004

cultural award for music

2005

composer in residence

2006

Anton Bruckner scholarship

2008

composer in residence at the Festival LOISIARTE

2009

state scholarship for composition

2012

composer in residence

Description of Style

Music gives (me) the chance to communicate, as a composer, performer and event organiser, and ardently come to terms with the multifaceted manifestations and synchronousness (cultural, in relation to music history, social ...) of my environment at the beginning of the 21st century, and to do so in a preferably clearly formulated language entailing all elements from the serious to the jovial.

 

Helmut Schmidinger, 1996

Press Reviews

2005

On: Nur ein Hauch! - und er ist Zeit
Gefühlseruptionen
The composer, born in 1969, sounds the first 41 bars of the Andante and he then updates Schubert's music; "a delicate task", as he himself states, but an interesting one, as Schmidinger expresses Schubert's emotional span as in the portrayal of a dream, as the music oscillates between probing hardness and gentle kindness, between emotional eruptions and the softest pianissimo. The Festival Strings played an urging rhythm in C minor but were hardly precise in their interpretation. Schmidingers' music was played in a demonstrative, sophisticated and insightful manner.

Neue Luzerner Zeitung

 

2004

The music of Helmut Schmidingers blends with the text, supports it and carries emotions and accentuations.
This reduction to the vital is a work of mastery.

Oberösterreichische Nachrichten

 

2000

On: Wenn die Strenge ein wenig nachgibt ...
The almost half an hour long pauseless composition treads new grounds of compromise-free seriousness, atmospheric density, absolute idiosyncrasy, and richness in contrast. Great effect is created out of the imaginative suggestive treatment and combination of the instruments, whereby virtuosity is virtually required by all performers.

Neues Volksblatt

 

1998

On: ... nicht ehe die Trommeln verstummen ...
[...] And one of these highlights was the world premiere of the Concertino for two small drums and ensemble by Helmut Schmidinger. The mastery of the composer of playing with the array of instruments was fascinating; nothing sounds afflicted and tense, and all seems easy regardless of the micro tonality which was partially employed. 20th century music which comes from the heart, with constructivism in the background. A successful world premiere [...]

Wiener Zeitung

Teacher of (Person)

Contact Person of (Organisation)

Contact, Links