Formenti Marino

General Information

Place of Birth:  Milan
Country of Birth: 

Der in Italien geborene Pianist und Dirigent Marino Formende hat sich als einer der herausragenden Interpreten seiner Generation erwiesen, vor allem durch seine Interpretationen moderner und zeitgenössischer Musik und seiner Suche nach einer Verbindung von Alt und Neu. Seine Vorliebe für neue, ungewöhnliche Zusammenhänge schlägt sich in sehr unterschiedlichen Projekten nieder, die häufig auch mit der Konzertform experimentieren (Missa, Piano Trips, Nothing is Real, The Party, Piano Integral, Dialogos, Epicycle, Kurtág’s Ghosts, Sieben Letzte Worte).

Activities

PeriodActivityOrganisationLocation

Zusammenarbeit mit Franz Welser-Möst, Kent Nagano, Esa Pekka Salonen, Gustave Dudamel, Daniel Harding, Gidon Krämer, Ulrich Matthes, Maurizio Pollini

als Dirigent Assistent von Kent Nagano und Sylvain Cambreling

Zusammenarbeit mit den Komponisten Helmut Lachenden, György Kurtág, Salvatore Sciarrino

Tätigkeit als Dirigent des Miagi Orchester Johannesburg auf einer Tournee in Johannesburg, Berlin, Kassel

Leitung des RTV Orchester Ljubljana für das Ljubljana Festival, Klangforum Wien, Festival Wien Modern, Wiener Festwochen

Performances (Selection)

PeriodPerformanceCompositionOrganisationLocation

als Solist Konzerte ua mit den New York Philharmonics, Münchner Philharmoniker, Los Angeles Philharmonics, Gustav Mahler Kammerorchester, Orchester de la Suisse Romane

Tätigkeit als Dirigent im Teatro alla Scala, Wiener Festwochen, Wien Modern, Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Berliner Konzerthaus, weiters in Los Angeles, Ravenna und Palermo

Konzerte bei den Festivals in Luzern, Edinburgh, Schleswig-Holstein, Aspen, Ravinia

Auftritte in Berlin, Wien, Köln, Paris, Tokio, Zürich, Moskau, New York, Los Angeles, San Francisco, Rom

als Solist Konzerte ua mit den New York Philharmonics, Münchner Philharmoniker, Los Angeles Philharmonics, Gustav Mahler Kammerorchester, Orchester de la Suisse Romane

Awards

PeriodAwardCompositionAwarding Organisation
2009

Belmont-Preis für zeitgenössische Musik der Forberg-Schneider-Stiftung