Apokalypse
Musiktheater
KomponistIn: Amann Gerold
TextautorIn: Köhlmeier Michael
Entstehungsjahr: 1989
Überarbeitungsjahr: 1990
Dauer: ~ 1h
Genre:
Subgenre:
Textsprache des Werks:

Apokalypse - Musiktheater

Besetzungsdetails

Sopran (1), Tenor (1), Bass (1), gemischter Chor (1), Flöte (1), Klarinette (1), Horn (2), Trompete (3), Posaune (2), Perkussion (1), Keyboard (2)

Rollen:
Johannes, der Erzähler (T), Ferne Stimme (B), Racheengel (S), Hure (Tänzerin), Huren- und Sonnenvolk (gr.gem.Ch), Drache, Falscher Prophet

Weiterführende Informationen

Die Akteure der Apokalypse sind Geister und Menschen. Die Musik für diese beiden Gruppen unterscheidet sich grundlegend: Wie die Planeten eines Sonnensystems folgen die Töne der Geister einem unerbittlichen Kreislauf, der aus der Natur der Töne - Impulsfolgen in ganzzahligen Proportionen - abgeleitet ist. Diese Musik ist nicht erfunden, nicht Musik der Menschen, sie ist in der Schöpfung vorgegeben und scheint mir so geeignet, das Walten der Geister auszudrücken. Die Musik der Menschen basiert auf antiken Melodien, deren Alter den mythischen Charakter der Apokalypse hervorheben und deren strenge Versmaße einen Bezug zur Musik der Geister schaffen sollen.
Gerold Amann

Uraufführung

Datum:  7. Juli 1990