Síppal, dobbal, nádihegeduvel
Mit Pfeifen, Trommeln, Schilfgeigen für Mezzosopran und vier Schlagzeuger
KomponistIn: Ligeti György
Entstehungsjahr: 2000
Dauer: ~ 14m
Genre:
Gattung:
Textsprache des Werks:
Besetzung:

Síppal, dobbal, nádihegeduvel - Mit Pfeifen, Trommeln, Schilfgeigen für Mezzosopran und vier Schlagzeuger

Besetzungsdetails


ad Perkussion: Triangel, Crotales, 1 Beckenpaar, Becken od. Topf, 2 Hängebecken, Tamtam od. Gong, Kuhglocken, japanische Glocken, japanisches Glockenspiel, birmanische Gongs od. Röhrenglocken, 4 verschieden Militärtrommeln, 2 Rototoms , Bongo od. Conga, 3 Bongos, Schellentrommel, 2 Tomtom, Log drum, 2 Holztrommeln, tiefe Holztrommel od. Schlitztrommel, 2 gr. Trommel, 4 Tempelblock, Holzblock, Sandblock, Claves, Kastagnetten, jap. Holzrassel, Sistrum, Chimes, Maracas, Ratsche, Guiro, Vibra Slap, Peitsche, 2 Lotosflöten, Lokomotivpfeife od. Signalpfeife, 2 Sirenenpfeife, 2 Polizeipfeife, Metallpfeife, Sopranino-Okarina, 2 Sopran-Okarinas, 3 Hirtenflöten, 4 Chromonicas, Löwengebrüll, 2 Flexatone, Glockenspiel, Xylophon, Vibraphon, 2 Marimbaphon, Bassmarimbaphon

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Schott Music

Anlass-Auftrag-Widmung

Widmung:

WidmungsträgerIn: Katalin Károlyi

Widmungsträger - Organisation: Amadinda Percussion Ensemble

Weiterführende Informationen

deutscher Titel: "Mit Pfeifen, Trommeln, Schilfgeigen"

englischer Titel: "With Pipes, Drums, Fiddles"

Uraufführung

Ort der Uraufführung: Arsenal, Metz

InterpretInnen: Katalin Károlyi (MezzoS)

Band/Ensemble: Amadinda Percussion Ensemble