Rund um die Uhr
12 Mobile
KomponistIn: Abe Kyoko
Entstehungsjahr: 1980
Dauer: 25m
Genre:
Gattung:

Rund um die Uhr - 12 Mobile

Besetzungsdetails

Solo: Klavier (1)

Publikation

Art der Publikation:  Verlag

Weiterführende Informationen

eine Hälfte in grafischer Notation, die andere Hälfte in Streckennotation

Uraufführung

Ort:  Wien

Stilbeschreibung

Dieses Werk besteht aus 12 Stücken, die 'Mobile' heißen. Das System von 'Rund um die Uhr' bezieht sich auf das Mobile Nr. 12, das den gleichnamigen Untertitel hat. Das Mobile Nr. 12 ist rein graphisch notiert. Die 12 Felder werden wie eine Uhr betrachtet. Je nach der momentanen Zeit wird mit dem Feld zu spielen begonnen, das vom kleinen Uhrzeiger bezeichnet wird, dann das mittlere Feld und als nächstes das vom großen Uhrzeiger bezeichnete. Nun im Uhrzeigersinn rund herum bis zu dem Feld, das vor dem Feld steht, auf das der große Zeiger zeigt, spielen. Zum Beispiel 3:00 Uhr: III ? 0 ? XII ? I ? II ? III ? IV ? V ? VI ? VII ? VIII ? IX ? X ? XI. Das System von Mobile Nr. 12 bezieht sich auf die Reihenfolge der 12 Mobile. In jedem der 12 Felder wurden die Strukturen des Mobiles mit der gleichen Nummer als Material oder Motiv verwendet. So kommen zum Beispiel im Feld 7 dieselben höchsten und tiefsten Tongruppen wie im Mobile Nr. 7 vor. Alle 12 Mobile haben unterschiedliche Stilrichtungen und Notationen, damit die Spieler verschiedene Arten von Musik kennenlernen. Später komponierte ich ein Kammerensemblestück Midnightsummer aus dem 12. Mobile. Diesem Stück wurde dann der Ernst-Krenek-Preis der Stadt Wien 1988 verliehen. Das ist aber eine andere Geschichte ...
Kyoko Abe