Ablinger Peter

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 POINTS & VIEWS 2014 28m
2 WEISS/WEISSLICH 32f: Noise to energy 2014
3 FOROUGH FARROKHZAD - aus "Voices and Piano" 2013
4 ROMAN OPALKA - aus "Voices and Piano" 2013
5 WEISS/WEISSLICH 17i: Fagott und Rauschen 2013 2m 16s
6 RUA QUINZE DE NOVEMBRO 2013 15m
7 BLACK & WHITE 2013 4m
8 FERDOSI GRAMMOPHONE PIECE - Fotoprojektionen 2013
9 AUGMENTED STUDY - für 7 Violinen 2012 24m
10 MOIRÉSTUDIE FÜR CHIYOKO SZLAVNICS - für 22 gleiche Stimmen oder Instrumente 2012 21m 12s
11 WEISS/WEISSLICH 11f - Denken was ich höre 2012
12 HYPOTHESEN ÜBER DAS MONDLICHT - für 16 Flöten 2012 20m 48s
13 DAS WIRKLICHE ALS VORGESTELLTES - Stimme und Rauschen 2012 ~ 10m
14 TASTEN UND RAUSCHEN - für Cembalo und Laptop 2012 2m 30s
15 DURCHZUGSKANON - für 6 Klaviere 2012 2m
16 PIANO AND RECORD - for piano and CD 2012 25m 30s
17 ANNA MAGNANI - aus "Voices and Piano" 2012
18 22 KANONS FÜR PETER LACKNER - 6 Klaviere in gestaffelten Entfernungen 2012 15m
19 TIM SONG - a Pop Song 2012
20 MUSIC 4 TURTLES 2011 5m
21 NINA SIMONE, JACQUES BREL - aus "Voices and Piano" 2011
22 EINEN TUNNEL PASSIEREN - Hinweis- und/oder Durchgangsstück 2011
23 WACHSTUM, MASSENMORD - aus "Instruments &", für Orchester und Untertitel 2011
24 3 BETHEN - aus "Instruments &", für 3 Violen und 3 Lautsprecher 2011 20m
25 ALVIN LUCIER - aus "Voices and Piano", für Klavier und CD 2011
26 KATI OUTINEN - aus "Voices and Piano", für Klavier und CD 2011
27 SS GIOVANNI E PAOLO - Phonographie und 1-3 Blasinstrumente mit Glissando-Zug 2011 - 2012 5m 8s
28 N.K. HALLWAY PIECE aus: "Weiss/Weisslich 7a" - 6 oder 12 Weltempfänger 2011
29 WEISS/WEISSLICH 17h: Bass und Rauschen 2011 1m 30s
30 STARS & STRIPES - aus: "Instruments &" 2010 15m
31 SINGDROSSEL oder: der Antiprometheus - aus: "Instruments &" 2010 17m
32 GESÄUSE PARTITUR - für 16 Papierbögen am Boden, Gesäuse-Kalk 2010 ~ 15m
33 PARKER NOTCH - für Soloinstrument und Lärm 2010 4m 25s
34 SITZEN UND HÖREN 1-6 - (Weiss/weisslich 29), eine Horskulptur in 6 Teilen 2010
35 AMAUNALIK, GJENDINE SLÅLIEN - aus "Voices and Piano", für Klavier und CD 2010
36 BLACK SERIES - 10 Stücke für Rock Band 2010 - 2012 25m
37 DEUS CANTANDO (God, Singing) 2009 1m 43s
38 SELBSTPORTRAIT MIT MITTERSILL - eine Skizze in 3 Sätzen 2009 9m
39 "KAMMERSYMPHONIE" 2009 20m
40 WACHSTUM UND MASSENMORD - aus "Instruments &" 2009 - 2010 20m
41 JOSEF MATTHIAS HAUER - aus "Voices and Piano", für Klavier und CD 2009
42 Zweites Streichquartett - Videoinstallation 2009 - 2013
43 PALASTMUSIK FÜR INFRASCHALL UND ULTRASCHALL - 8 Hörpositionen im öffentlichen Raum 2008
44 18 ULRICHSBERGER / TÄNZE - für 13 Instrumentalisten und CD 2008 43m
45 AMTSSEE BEI REGEN - für 3 bis 8 Stimmen (1 bis 8 Instrumente) 2008 ~ 15m
46 LIBGART SCHWARZ, AGNES MARTIN, CARMEN BALIERO, ALBERTO GIACOMETTI, HUMBERTO MATURANA, CECIL TAYLOR - aus "Voices and Piano", für Klavier und CD 2008
47 GEHÖRGANG - eine architektonische, schallabsorbierende Intervention 2007
48 ECHTZEIT - aus "Instruments &" für separiertes Cello und Delay 2007 1h
49 REGENSTÜCK - aus "Instruments &" für Ensemble, Wasser, Membrane 2007 17m
50 LANDSCHAFTSOPER ULRICHSBERG 2007 - 2009
51 DAS FEST 2007 - 2009 1h 1m
52 16 STÜCKE - aus 'Instruments &' für Instrumente und Stimmen 2006 - 2007 ~ 12m
53 REGENSTÜCK - aus "Instruments &" für Flöte, Klavier, Schlagzeug, Wasser, Membrane 2006 ~ 12m
54 AUDIOANALYSE / DIE AUFLÖSUNG / FREUD IN ENGLAND / LE GRAINS DE LA VOIX - für computer-gesteuertes Klavier und Videotext 2006 ~ 4m
55 KEIN KONZERT - aus "Instruments &" für Flöte, Klavier, Schlagzeug, Sprecher, Mikrofon, Lautsprecher, Objekte, Abwesendes, Imaginäres 2006 ~ 18m
56 A LETTER FROM SCHOENBERG - reading piece for ministers for player piano and an audience reading the text while hearing the piece 2006 1m 49s
57 CITY OPERA BUENOS AIRES - aus: "Opera/Werke" 2006 - 2011 60m
58 Listening Piece in 2 Parts 2005
59 3 Orte - Oslo 2005
60 3 Lugares - Buenos Aires 2005
61 11 Intermezzi - für Orchester und CD 2005 15m
62 A + O 2005 3m
63 FROM INSIDE OUT - für Schaufenster; Mikrofon und Lautsprecher 2004
64 Two Strings and Noise - Violine, Violoncello, Lautsprecher 2004 30m
65 FALLSTUDIE - 1-Personen-Kino für Video und Stille 2004 - 2008 2m
66 Quadraturen IIIc 2004 - 2008
67 GALERY PIECE - Reflektion / Absorbtion 2004
68 Fläche, Punkt, Musik - nach Rolf Julius "Schwarz, Gelb, für Ensemble" 2003 24m 30s
69 6 Linien - für Klavier 2003 6m
70 Orchester und Rauschen 2003 - 2006 18m
71 WEISSE WÄSCHE - Weiss/Weisslich ohne Nummer - Wäschestangen, Wäscheleine, Leintücher 2003 - 2008
72 1-127 - E-Gitarre und CD 2002 1h 20m
73 Listening Piece in four Parts 2001
74 California Score 2001 ~ 25m
75 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "2 Stationen" 2001
76 Orte - St. Anna in Zepernick 2001
77 Hotel Deutsches Haus 2001
78 Kleine Trommel und UKW-Rauschen - ("Conceptio") 2000 6m
79 Stadtoper Graz 2000 - 2005
80 Weiss/Weisslich 36 1999
81 Orgel und Weltempfänger - "Diaphanie 3" 1999 10m
82 Tuba und Rauschen 1999 - 2001 2m 30s
83 4 Türkische Becken 1999 - 2001 variable Dauer
84 Quadraturen IV 1998 18m
85 Weiss/Weisslich 7b 1998
86 Weiss/Weisslich 33 1998 - 1999
87 Weiss/Weisslich 34 1998
88 Weiss/Weisslich 35 1998
89 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "Nerz und Campari" 1998
90 Akkordeon und Rauschen 1998 - 2000 45m
91 Voices and Piano 1998 - 2007
92 Grundierungen 1-6 - für (gesampelte) 1-Fuß-Orgel 1997
93 Weiss/Weisslich 32 1997
94 Das Buch der Gesänge 1997 4h 45m
95 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "14 Stationen" 1997 - 2001 2h 6m
96 Quadraturen II ("Raum der Erkenntnis/Vertreibung") 1997 - 2002
97 Quadraturen V: Musik für Orchester 1997 - 2000
98 Exercitium 1-6 - für Gitarre 1997 5m
99 Übersetzungen 1-8 1997
100 Studien nach der Natur - 10 kleine Stücke für 6 Stimmen 1997 ~ 8m
101 Instrumente und Rauschen - (24 short pieces) 1996 16m
102 Piccolo und Rauschen 1996 2m
103 Stühle, Bambus, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang 1996
104 Weiss/Weisslich 25 1996
105 Weiss/Weisslich 28 1996
106 Weiss/Weisslich 30 1996
107 Weiss/Weisslich 31 - Membrane Regen 1996
108 Weiss/Weisslich 13 1995
109 Weiss/Weisslich 14 - Sitzen und hören 1995
110 Weiss/Weisslich 15 - Installation und Hinweis 1995
111 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "Läuterung des Eisens" 1995 32m
112 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "Portraits" 1995 28m
113 Violine und Rauschen - Veronica 1995 6m
114 Weiss/Weisslich 19 1995
115 Weiss/Weisslich 16 1995
116 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "das Blaue vom Himmel" 1995 - 1997 16m
117 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "für Johann Michael Fischer" 1995 - 1997 ~ 24m
118 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "homage to the square" 1995 - 1999 1h 10m
119 Weiss/Weisslich 23 1995
120 Weiss/Weisslich 27 1995
121 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "Red on Maroon" 1995 - 1999 15m
122 Quadraturen I 1995 - 1997
123 Weiss/Weisslich 7a 1994
124 Weiss/Weisslich 8 1994
125 Der Regen, das Glas, das Lachen 1994 ~ 20m
126 Weiss/Weisslich 10 - Orte 1994
127 Weiss/Weisslich 12 1994 12m
128 Weiss/Weisslich 21 - analytische Integration 1994 ~ 6m
129 Weiss/Weisslich 17 - Instrument und Rauschen 1994 ~ 6m
130 Weiss/Weisslich 24 1994 - 1998 16m
131 Ohne Titel/2 Klarinetten 1-6 1993 23m
132 Regenstück 1-6/6 (3) Schlagzeuger 1993 20m
133 Ohne Titel/3 x 3 Instrumentalisten - (Der Mantel des heiligen Jakob) 1993 21m
134 Ohne Titel/14 Instrumentalisten 1992 12m
135 Ohne Titel/3 Klaviere 1-6 1992 27m
136 Weiss/Weisslich 5 1992 - 1994 43m
137 Weiss/Weisslich 18 1992 12m
138 Weiss/Weisslich 20 1992
139 Instrumente und ElektroAkustisch Ortsbezogene Verdichtung - "8 Vitrinen, Pigmentstaub" 1992 - 2000 variable Dauer
140 Weisse Litanei 1991 28m
141 Anfangen (: Aufhören) 1991 22m
142 Grisailles 1-100 1991 - 1993 48m
143 Drei Minuten für Berenice II 1991
144 Ins Nasse 2 1991
145 Ohne Titel/3 Flöten I-III - für 3 mensurveränderte Flöten 1990 - 1991 18m
146 Verkündigung 1990 20m
147 La Fleur de Terezín/Monolith I und II 1990 18m
148 Ins Nasse/Aria al fresco 1990
149 Weiss/Weisslich 2 1990 10m
150 Weiss/Weisslich 3 1990 4m
151 Weiss/Weisslich 4 1990 ~ 6m
152 Weiss/Weisslich 6 1990 42m
153 Annahme 2 1989 16m
154 Drei Minuten für Berenice I 1988
155 und Vibraphon 1987 - 1989
156 Ensemble 1987
157 At the one hand, at the other hand 1986
158 Escapse 1986 - 1989
159 Weiss/Weisslich 9 - Wege 1986
160 Weiss/Weisslich 22 1986 4m
161 Vergissmeinnicht/Unwirkliche Veränderungen I-VIII - Mappe 10a der Überlegungen für das Klavier 1986
162 Vergissmeinnicht/Unwirkliche Veränderungen I-VIII - Mappe 10b der Überlegungen für die Harfe 1986 - 1991
163 ... ist ein Auszug aus ... - Roman für Violine solo (unvollendet) 1985
164 Traktat - für Flöte solo 1984 15m
165 Ohne Titel 1-3 (I) - Mappe 13a der Überlegungen 1984
166 Ohne Titel 1-5 - Mappe 4 der Überlegungen 1984
167 Fünf Stücke für Flöte und Klavier - Mappe 7a der Überlegungen 1984
168 Rêve d'Enfer für Flöte und Klavier - Mappe 7b der Überlegungen 1984
169 Ohne Titel 1-3 (II) - Mappe 13b der Überlegungen 1984
170 Der neuvermählte Hermaphrodit - zufällig, und mit sich selber 1980
171 Weiss/Weisslich 1 1980 2m
172 Weiss/Weisslich 11 - Prosa
173 Weiss/Weisslich 26
174 Quadraturen III ("Wirklichkeit")

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1959
Geburtsdatum:  15. März 1959
Geburtsort:  Schwanenstadt
Geburtsbundesland: 

 

Die kompositorischen Schwerpunkte seines Schaffens bilden bis 1994 solistische, kammermusikalische Besetzungen bis zu 25 Instrumenten, beispielsweise "Der Regen, das Glas, das Lachen" als eine Art Summe der bisherigen Arbeit. Während sich in den darauffolgenden Jahren die Arbeit in mehreren parallelen Werkzyklen entfaltet - charakteristisch etwa die Beschäftigung mit Instrumenten und ElektroAkustik (oft in Zusammenarbeit mit Programmierern und Studios, wie dem IEM Graz, u.a.), oder der Werk-Komplex "Weiss/Weisslich", welcher Instrumentalstücke, Installationen, Objekte, Aufnahmen, Hinweise und Prosa umfasst -, entstanden seit 2001 vielteilige Serien-Stücke (z.B.: "Voices and Piano"), oder mehrgliedrige Netzwerke, in denen verschiedene musikalische Gattungen, Topoi, Besetzungen miteinander kombiniert sind, z.B. ein Hinweis und ein Instrumentalstück, oder eine Installation, ein Elektronik- und ein Orchsterstück (z.B. "Altar", oder die Stadtoper "Opera/Werke").

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Unterricht ab dem 6. Lebensjahr

1974 - 1976

Grafikstudium

1977 - 1979

Studium Jazzklavier

1979 - 1980

Studium Tonsatz

1979 - 1982

privater Kompositionsunterricht

1980 - 1983

Studium Komposition

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1982 - 1990

Lehrtätigkeit an der Musikschule Kreuzberg

1988 - 2007

Gründung und Leitung des Ensembles

1990 - 1992

Mitbegründung und Leitung des Festivals

1993

Gastprofessur

1996

Zeit Geben 1-3: Organisation des Festivals

1996

Elektronische Musik und Akustik; Gastkomponist

1997

Leitung des Festivals

1998

Organisation und Konzertreihen 10 Jahre Zwischentöne

1999

Gastdozent bei den Wiener Tagen für zeitgenössische Klaviermusik

1999

"Musik für Orte 1-3": Organisation der Konzertreihe

1999

Gründungsmitglied

2000

Organisation der Konzertreihen "Für Christian, Nader und Pauline"

2002

Gastkomponist

2003

Ko-Kurator des Festival Conceptualismus

2005

Kurator

2005

Organisation und Konzertreihen "Hörsturz"

2007

Vorträge

2007

Vorträge

2007

Vorträge

2008

Dozent

2008

Vorträge

2008

Vorträge

2008

Vorträge

2009

Frühjahrstagung: Vorträge

2009

Vorträge

2009 - 2010

Gastprofessur

2010

Vorträge

2010

Vorträge

2010

Vorträge

2010

Vorträge

2011

Dozent

2011

Dozent

2011

Dozent

2012

seitdem Mitglied

2012

Dozent in Harvard/Cambridge

2012

Workshops

2012

seitdem Research Professor an der Universität Huddersfield (Großbritannien)

2013 - 2014

weitere Workshops und Residencies in Basel, Teheran, Sueca, Ostrava, Sarajevo und Brüssel

2013 - 2014

Workshop "Composition Beyond Music" in Graz, Viitasaari, Darmstadt und Gaudeamus Utrecht

2013 - 2014

Dozent

2015

Workshops in Ostrava, Chaykovsky, Toledo, Basel und Huddersfield

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Senat Berlin

Denkmalschmiede Höfgen-Kaditzsch

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1991

Talentförderungsprämie

1992

Berliner Senat: Stipendium

1994

Berliner Senat: Stipendium

1996

Heinrich-Strobel-Stiftung: Stipendium

1998

Förderpreis

2001

Villa Aurora: Stipendium

2005

Preis

2008

Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis für das Lebenswerk

2010

Deutscher Klangkunstpreis

2011

Ad Libitum Kompositionspreis

Pressestimmen

21. Oktober 2003

An Ressentiments und Ablehnung hat es nicht gefehlt, als der Österreicher [...] seine "Komplementäre Studie" für Cello und Rauschklänge vorstellte. Es ist vielleicht noch nie so deutlich geworden wie an diesem Wochenende, dass wir nicht mehr wissen, was wir meinen, wenn wir von Musik sprechen.

Tageszeitung Berlin (Björn Gottstein)

 

09. Februar 2001

Dem Rezipienten erschließt sich aber ein in der Wahrnehmung kaum zu erfassendes Riesenuniversum, dass seine Ohren nicht genug weit offen sein können, um alle Schichten auf einmal mitzubekommen.

Wiener Zeitung (Alfred Pranzl)

 

22. Oktober 1997

Die Komplexität des Hörens: Darum ging es auch in einer Art philosophischem Klangexerzitium [...] und seinem aufregenden Stück "IEAOV", einer Studie, einer Klangversuchsanordnung [...] - das interessanteste Stück überhaupt dieser Donaueschinger Musiktage? Manche hielten es dafür.

Süddeutsche Zeitung (Wolfgang Schreiber)

 

1997

[...] - und man weiß nicht recht: Ist es real so oder wird dieser Eindruck im Ohr, im Kopf erzeugt. Ein nachhaltiges Erlebnis.

NMZ (Reinhard Schulz)

Kontakt, Links

Adresse:  Schönwalder Str. 29, 13347 Berlin, Deutschland
Telefon:  +49 30 4926068
E-Mail :  ablingeratmur [dot] at
Links: