Christian Heindl
Genre:

Heindl Christian

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1964
Geburtsdatum:  3. April 1964
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Studium Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Skandinavistik

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1987

seither freier Kulturjournalist und Redakteur, zB bei ÖMZ, Wiener Zeitung, Opernwelt, nmz, mica, Pressburger Zeitung

1989 - 2010

Sendungsgestalter und Moderator in der Musikabteilung des ORF/Hörfunk (Sendereihen: „Pasticcio“, „Opernkonzert“, „Aus der Welt der Oper“, „Studio Neuer Musik“, „Zeit-Ton“, „Alles über Musik“, „Aus dem Konzertsaal“

1991 - 1993

Redakteur der Reihe „Musikland Österreich“

1991 - 1993

Mitgestalter von Sendungen bei Radio Stephansdom

1991

seither Organisation von Komponistenporträts

1996 - 2003

Gründung und Leitung des alljährlich um den Todestag von Anton Webern am 15. September stattfindende Komponistenforum Mittersill „ein klang“ (mit Wolfgang Seierl)

1999 - 2007

leitender Angestellter im Bereich Werbung, Information und Archiv

2001

Kurator der Ausstellung „125 Jahre Doblinger“ im Oratorium der Österreichischen Nationalbibliothek (mit Zsigmond Kokits und Walter Weidringer)

regelmäßige Teilnahme an internationalen musikwissenschaftlichen Symposien zur Musik des 19. - 21. Jahrhunderts

Jurymitgliedschaften (Österreichisches Staatsstipendium, Vorarlbergisches Landesstipendium für Komposition, Kompositionswettbewerbe, Förderungen), Projektkuratorenschaft für das mica, dramaturgische Beratung für das Staatsorchester Stuttgart, das Österreichische Kulturforum Warschau u. a.

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1994

Förderungspreis für Geisteswissenschaften für seine Porträtserien lebender österreichischer Komponisten in Zeitung und Hörfunk

2014

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

WidmungsträgerIn von (Werk)