Bernhard Schnur
erfasst als:
Instrument: Orgel, Gitarre

© Elvira Faltermeier

Schnur Bernhard

Allgemeine Information

 

Bereits als Sänger der 90er Kultband "Snakkerdu Densk" wusste Bernhard Schnur gleichermaßen zu begeistern, als auch zu verstören. Vier Studioalben und unzählige Tourkilometer: Talentprobe bestanden.

 

Die Metaphorik seiner Lieder verdeutlicht Schnurs Osteuropa Affinität, unverwechselbare Melodie und Rhytmusführung zeugen von angeborener Popsensibilität. Unorthodoxe Reduktion im Arrangment, Sprachmix im Songwriting und vor allem sein unruhig schrulliges Bühnenspiel sind kompromisslose Trademarks.
Live ist Bernhard Schnur ein unverwüstlicher Veteran der mit seinem Hang zum Surrealismus eine Ganzkörper-Performance abliefert, die sich wohltuend vom usual suspect Troubadour abhebt. Helge Schneider im Astralleib von Elvis oder umgekehrt?!

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1991 - 2001

Mitglied der Band "Snakkerdu Densk" bis zu deren Auflösung

Diskografie, Projekte

Diskographie:

Solo:

  • 2014: Decisions based on Trial and Error, 7'' (plag dich nicht)
  • 2011: Yol (plag dich nicht)
  • 2011: Canzoni d'Aprile, 10'' (plag dich nicht)
  • 2008: Avril (plag dich nicht)

 

mit Snakkerdu Densk:

  • 1997: Metalurg (Familienalbum)
  • 1995: A Pepperlike Springtime (Trost Records)
  • 1995: Nem (Trost Records)
  • 1993: Die Schönheit der Welt, Teil 1: Realitätsverlust (Trost Records)
  • 1992: Snakkerdu Densk (Trost Records)

Kontaktperson von (Organisation)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: