Theodor Guschlbauer
erfasst als:
Instrument: Klavier, Violoncello

Guschlbauer Theodor

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1939
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Studium

Studium

Dirigentenausbildung

Studium bei Lovro von Matacic und Herbert von Karajan

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1969

Opernchef in Lyon

1975

Generalmusikdirektor

1983 - 1997

Chefdirigent des Orchestre Philharmonique de Strasbourg

1997 - 2001

Generalmusikdirektor der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen

Engagement als erster Kapellmeister

Engagement als erster Kapellmeister

Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Orchestern Europas, zB Wiener Philharmoniker, Deutsches Symphonieorchester Berlin, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Philharmoniker, Gewandhausorchester Leipzig, London Symphony Orchestra, London Philharmonic, Orchestre de Paris, Orchestre de la Suisse Romande, Orchester der Mailänder Scala, Santa Cecilia Rom, Israel Philharmonic, RAI Turin

regelmäßiger Gast bei zahlreichen Festspielen, zB in Salzburg, Aix-en-Provence, Orange, Verona, Luzern, Montreux, Bregenz, Oxford, beim Flandern-Festival, beim Prager Frühling und beim Maggio Musicale Fiorentino

Dirigate an den Opernhäusern von Wien, Hamburg, München, Köln, Paris, Genf, Brüssel und Lissabon

zahlreiche CD-Einspielungen

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1997

Aufnahme in die Französische Ehrenlegion

Mozart-Preis der Goethe-Stiftung Basel

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Prix d’Honneur der Fondation Alsace