Musikdatenbank

In der mica-Musikdatenbank finden Sie umfassende Einträge zu zeitgenössischen österreichischen oder in Österreich lebenden KomponistInnen, InterpretInnen sowie Bands und Ensembles. Der Schwerpunkt liegt derzeit in den Bereichen Neue Musik und Jazz.

Eine umfassende Darstellung von InterpretInnen aus anderen Genres finden Sie im SR-Archiv für österreichische Popularmusik: www.sra.at, eine Darstellung von Frauen in der elektronischen Musik unter: femdex.net, femalepressure.net

Ausführliche Diskografien auch von österreichischen InterpretInnen sind unter www.discogs.com gelistet.

Aus der Musikdatenbank

Fotograf: Ernst Herold ©

 

Geboren 1977 in Rosenheim/Oberbayern, umgeben von Wald und Wiesen; Musik ab dem 8. Lebensjahr auf selbstgemachten Persiltrommeln und Tennisschlägergitarren: der Traum von einer Rockstarkarriere. Nach mehreren (halb)erfolgreichen Bandprojekten 1995 Entdeckung der Mehrspuraufnahme; es entstehen in 4 Jahren ca. 60 Tapes v.a. mit Songs, aber auch die erste Filmmusik ("for what?", Regie Max Penzel).
1999 Umzug nach Wien; Lehre bei Georg Luksch; raumbedingte Reduktion auf synthetische Sounds, Gitarren und Gesang; 2 Filmmusiken: "parasiten" (2001) und "visionen" (2002), dazu Theater und Ballettmusik: "tutto casa, letto, chiesa" (2002), "billard" (2003); ab 2003 wieder vermehrt Bandprojekte, u.a. Frauen&&Technik, Kruger und vor allem coco, das aus dem Performance-Duo Amber and Gold hervorging. Mit A&G wurde der Rahmen der Musik hin zur Performance ausgedehnt: manchmal in Aluminium eingewickelt, wurden u.a. Fußballspiele vertont ("in den freien Raum", 2006 und 2008) und Musikerdenkmäler aufgenommen (2007).

 

2007: Abschluss des Studiums der Musikwissenschaft an der Universität Wien, mit Auszeichnung.
2008: Uraufführung der 24-Audioperformance "efemer" beim Donaufestival Krems. Planung und tlw. Umsetzung weiterer ähnlich aufgebauter Projekte 2009 und 2010, darunter eine kritische Haydn- und Mahlerhommage.
Weitere temporäre Bandprojekte/Koproduktionen: Von 2006-2010 Teil des Wunderlands, 2008 im Trio von Stefan Sterzinger und ein lustiges Marilyn Monroe/Marlene Dietrich-Projekt.

 

seit 2011: Eröffnung des studio77 als Aufnahme-, Probe- und Experimentierraum für eigene und Auftragsarbeiten. In diesem Rahmen unterschiedliche Aufnahmeprojekte als Produzent, Arrangeur, Art Director, Musiker, u.a.: "Zoo, Vol.1" von Walter, die erste (und einzige) EP der "Zitterpartie", einzelne Aufnahmen mit Lukas Lauermann, dem Schauspieler Roland Jäger, Werbefilme (s. Homepage) und die Album-Produktion "capriole" von morgen es wird schoen.
2014: Veröffentlichung des Audiobuches "der unbekannte Soldat". Nachfolger in Planung.

 

Über die Musikdatenbank

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Besetzungssuche

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Werksuche

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Personensuche

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Filmmusik

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

frauen|musik