Hausmusik Fink
erfasst als:

Hausmusik Fink

Allgemeine Information

Das Frauentrio Wilma Fink mit ihren Töchtern Evelyn und Isabella Fink aus Andelsbuch (Vorarlberg) ist verwurzelt in der regionalen Musik des Bregenzerwaldes. Die beiden Schwestern praktizieren seit ihrem Instrumentalstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und sammelten Erfahrungen in Ensembles in den unterschiedlichsten Stilrichtungen von Barock bis Neue Musik. Heute ist das Trio ein Markenzeichen für unkonventionellen Umgang mit Tradition und zeitgenössischen Elementen.

Besetzung/Stilbeschreibung

Band/Ensemble MitgliedInstrument
Hackbrett, Violoncello, Gesang
Gesang, Violine, Akkordeon, Maultrommel

Diskografie, Auftritte, Projekte

Diskografie:

  • 1993: olts und nüs (CD Eigenverlag)

Auftritte:

  • 2007: 5 x 16 Laute für Herbert (Uraufführung eines Stückes von Gerold Amann, Bregenz)
  • 2003: Musikanten (Wiener Konzerthaus, Wien)
  • 2002: Frauenstimmen (Brucknerhaus, Linz)
  • Angelika Kauffmann und Rom, Österreichisches Kulturinstitut Rom 
  • Kühe und Kamele, im Rahmen des Zyklus, Wiener Konzerthaus, Wien
  • Frauenstimmen, Brucknerhaus Linz
  • Hausmannskost und Fastfood, Ziegelstadl Hallein
  • Zahlreiche CD-Einspielungen, Wirtshausmusik, Gesprächskonzerte und Uraufführungen, Konzerte

Veröffentlichungen/Kooperationen:

  • Zusammenarbeit mit den Komponisten Gerold Amann und Rolf Aberer
  • 2008: die hausmusik fink. von den wurzeln zurück zu den wurzeln (Filmdokumentation ORF)