Julia Zdarsky
KünstlerInname/Pseudonym: starsky, xradz, niemand

Zdarsky Julia

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1967
Geburtsort:  Wien
Geburtsland: 

 

Julia Zdarsky arbeitet an Projektionen, Interventionen, räumlichen Aktionen, an zeitlichen und bewegten Lichtbildern sowie mit visuellen, auditiven und interaktiven Ereignissen, Spielzeug, der räumlichen Logik des Bildes, Metadaten, der Weitergabe von Wissen etc.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1996

Diplom in der Meisterklasse "Freie Grafik" bei Ernst Caramelle

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1991

seither Visualistin im öffentlichen Raum und live visuals

2000

Zufallsindoktrinator (Installationen)

2004

Vorträge an der Akademie der bildenden Künste

Theaterproduktionen: mediale Bühnenbilder für Tanz, Theater, Oper

Projektions-Interventionen im öffentlichen Raum (z.B. only lights)

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1998

supercollider

2006

anybody, Stadt der Frauen

2007

unfinish, IMA Transmediale

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1996

Anerkennungspreis für "radzebutz"

Stilbeschreibung

starsky überschreitet ungeniert die grenzen zwischen sub-, pop- und hochkultur.
egal ob bewegte lichtbild-installationen, bühnenprojektionen, imposante live-visuals oder gigantische großbild-projektionen : die arbeiten von starsky sind an räumlicher wirkung und inhalt kaum zu übertreffen. nichts, was nicht von ihr in farbe, form, wort und licht getaucht werden könnte : architektur, struktur, environment, public spaces!
starsky arbeitet mit sprache, phrasen, grafik, interaktion, bewegten bildern oder film. von plakativ bis subtil ist alles, meist sogar in ein und derselben arbeit zu finden. die projektionsdimensionen von starsky heben raumprojektionen und projektionsinstallationen auf eine inhaltliche ebene, die zu einem gesamtkunstwerk aus bild, sprache, kommunikation und raum verschmelzen und als plötzliche erleuchtungen von kurzer dauer im emotionalen gedächtnis der betrachterIn erhalten bleiben. visualisierte gefühle - flüchtig, aber unvergesslich.
starsky arbeitete bisher mit den medien : projektion, photographie, film, video, installation, ton, musik, bild, objekt, text, activism, graphik, theater, performance, interaktive systeme, steuerungen, computer, kommunikation, netz und einigen noch namenlosen.

 

Quelle: Homepage der Künstlerin, Dezember 2017

Kontakt, Links

Sprache:  Englisch, Deutsch