Reinhard Karger

© Karger

Karger Reinhard

Werke

# TitelSortiericon Entstehungsjahr Besetzung Gattung
1 Alphabet 87 1987 - 1988
2 also dann 2007 - 2008
3 An Joseph Roth 2011 - 2012
4 Auf der Milchstraße wieder kein Licht 1988
5 Beethovens Zukunft 1989
6 Der blinde Spiegel - Streichquartett (für Joseph Roth) 2011
7 Deutsche Reste Nr. 1 1984
8 Die Orchesterprobe 2004 - 2005
9 Die Sieben Winde 1993 - 1994
10 Die späte Welt 2004 - 2006
11 Dieses obskure Objekt der Begierde 2003
12 Durchbruch 1979
13 Ein Fallen im Wind 2002
14 Emomatsch 1975
15 Findling 1985
16 Fußgängerzone 1990 - 1991
17 Gold und Silber 2002
18 Guten Tag, haben Sie zwanzig Minuten Zeit? 1989
19 Ich will keine Schokolade 2002
20 KadenzTanz 1986
21 Komm, o Tod, du Schlafes Bruder 1998 - 1999
22 La Vie c'est Ailleurs - Hommage à Marcel Proust - für Sopran und Ensemble 1996 - 1998
23 Liebst Du mich? 2007 - 2008
24 Malborough zieht in den Krieg 2006 - 2007
25 Mein Schneckenhaus - ein unfertiges Stück 1977
26 Mein Schneckenhaus - Fühler raus! 1982 - 1983
27 mes adieux - für Wolfgang Stryi 2006
28 Mit geschlossenem Munde zu singen 1989
29 Quartett im Freien 2011
30 Rag Khammaj - für Sarod und Orchester 1991
31 Remedia Amoris – ein Männerkonzert 1999 - 2000
32 Schattenformen 1975 - 1976
33 Schluß mit lustig! 2003
34 Sie saß in der Nachmittagssonne und rauchte 2006
35 Stau 1990
36 Teufelspakte oder: Fünf Arten, seine Seele zu verkaufen 2005 - 2006
37 the penrose piano book of pentatonic secrets 2000 - 2001
38 Tod. Richtkraft. 1988
39 Upstairs – downstairs 2001
40 Vor der Vorstellung 1987
41 Walk softly 1994 - 1995
42 Wandlung in Es - für großes Blasorchester 1995
43 Words and Music 1985
44 Wüste Gegend. Stimmen. 1992 - 1994

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1953
Geburtsdatum:  3. Mai 1953
Geburtsland: 

Reinhard Karger lebt zusammen mit der Autorin und Journalistin Verena Joos und Sohn Willy in Wien.

Quelle: http://www.reinhard-karger.de/home.htm

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1972 - 1980

Studienstiftung des deutschen Volkes: Stipendiat

1974 - 1975

Instituut voor Sonologie: Spezialausbildung in elektronischer Musik (Gottfried Michael Koenig)

1977 - 1978

California Institute of the Arts: Theater- und Musikstudium, Komposition (Morton Subotnick), außerdem indische Musik, Schauspiel- und Regiekurse, Dirigieren, Gamelan-Tanz und Tai Ch'i

1978

Master of Fine Arts

1979 - 1983

Aufbaustudium Komposition

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1985 - 1987

Staatstheater Kassel: Leiter der Schauspielmusik

1987

freiberuflicher Komponist und Musiker

1990

Musikzentrum im Kutscherhaus: Mitgründer der freien Musikschule

1994

GhK Universität Kassel: Lehrbeauftragter an der Fachrichtung Musik

2000

Musikhochschule Göteborg: Gastdozent für Komposition

2001

Folkwang-Hochschule Essen: Lehrauftrag

2001

Autorentätigkeit für das Kunstmagazin ARTES

2004

Dr-Wolfgang-Zippel-Stiftung: im Beirat

2005 - 2008

Universität Kassel: Professor für zeitgenössische Musik und Projektarbeit

2006 - 2009

Soundcheck im Eulensaal: Künstlerischer Leiter der Konzertreihe

2007 - 2008

Gastprofessur für Komposition

2008

Professor für Komposition mit Schwerpunkt Medienkomposition

2011 - 2013

Institutsvorstand im Institut für Komposition und Elektroakustik 

2012

ERASMUS-Lehrtätigkeit

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1980

Wilfried-Steinbrenner-Stiftung Berlin: Förderpreis

1985

Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart

2004

Kulturförderpreis der Stadt Kassel (zusammen mit Verena Joos)

Stilbeschreibung

Meine musikalischen Forschungen hätten dann ihr Ziel erreicht,wenn die aus ihnen hervorgehenden Produkte den geneigten Hörer in einen Ausnahmezustand verführen könnten – einen Zustand, der gleichermaßen von "Zugreifen" und "Loslassen" geprägt ist:die paradoxe Einheit von höchster Wachsamkeit und tiefem Fallenlassen – den Zustand, der allein das ästhetische Abenteuer ermöglicht ... 

 

Reinhard Karger (2008)
Quelle: http://www.reinhard-karger.de/home.htm

Kontakt, Links