"Yerma"
Musik zum Theaterstück
KomponistIn: Zabkar Iva
Entstehungsjahr: 2008
Genre:
Gattung:

"Yerma" - Musik zum Theaterstück

Weiterführende Informationen

Theaterstück von Federico García Lorca

Deutsch von Susanne Lange

Andreas Knabl: Regie
Hannah-Rosa Öllinger: Bühne
Karin Schnitzer: Kostüme 
Catharina Kleber: Dramaturgie
Brigitte Schima: Maske

Inhalt: Yerma heiratet Juan. Sie möchte mit ihm ein Kind haben, dieses groß ziehen, zu dritt aufeinander aufpassen. Doch Yerma wird nicht schwanger. Die Jahre vergehen und ihre Versuche werden verzweifelter und abenteuerlicher – nur der Liebe gibt sie sich nie hin.

Federico Garcia Lorcas „Yerma“ ist ein Stück über Sehnsucht und verzweifelte Hoffnung; über eine junge Frau, die entgegen aller Beweise fürs Gegenteil an ihren einzigen Traum glaubt ein Kind zu haben und sich dadurch endlich als Frau verwirklichen zu können. Aber es ist gleichzeitig ein hoffnungsraubendes Stück, das sich immer mehr in die Verzweiflung hinabwindet um schließlich noch die letzte Möglichkeit für Glück abzutöten.

Dieses unstillbare Verlangen nach einem persönlichen Glück nach eigener Definition lässt Yerma zerbrechen. Sie kann und will es nicht neu definieren, kann und will sich nicht anpassen, besteht auf das, was sie ihr Recht nennt. Ihre Trauer, ihr Versagen, sie sind immer gefüllt mit Träumen. Träume, auf die sie und wir nicht verzichten werden.

 

Uraufführung

Jahr:  2008
Datum:  6. März 2008