Hans Theessink
erfasst als:
Instrument: Gitarre

© Tibor Bozi

Theessink Hans

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  5. April 1948
Geburtsland: 

 

Nach mehr als 7000 Konzerten und 40 Jahren "on the road" ist der in Enschede geborene Hans Theessink eine wohlgeliebte und hochverehrte Institution in Sachen Blues und Rootsmusik. Mit seiner sonoren Stimme, seinem unverkennbaren Gitarrenstil und seineem lässigen Groove ist Hans Theessink weltweit gefragt – er spielt an die 200 Konzerte im Jahr und ist immer ein Garant für niveauvolle Blues- und Rootsmusik. Bereits vom ersten Ton an spielt Hans eine Musik, die den Kontakt mit dem Publikum sucht. Er versteht sich auf die hohe Kunst, Hörer und Musik zusammen zu führen. Seine Konzerte sind insofern immer auch Abende zu Ehren und Freude des Publikums.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Anfang der 1960er-Jahre autodidaktisches Erlernen

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1970 - 1977

Lehrtätigkeit in Dänemark (Englisch, Religion, Zeichnen, Werkunterricht)

1977

seitdem hauptberuflicher Musiker

2011

"Jedermann Remixed", ein Soundtrack zu dem bekannten Theaterstück

mehr als 7000 Konzerte in 40 Jahren; Tourneen durch Europa, Nord-Amerika, Asien, Neuseeland und Australien

Zusammenarbeit u.a. mit Dolly Parton, Arlo Guthrie, Donovan, Derroll Adams, Maceo Parker, Pee Wee Ellis, Holmes Brothers, Charles Brown, Terry Evans, Wolfgang Puschnig, Flaco Jimenez

Veröffentlichung von mehr als 30 Alben, einem Songbuch und einer DVD

Tätigkeit als Soloartist sowieso regelmäßige Arbeit als "Hans Theessink Band", "Theessink und Molden" "Hans Theessink & Terry Evans", "Theessink & Møller"

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
2001

"Goldener Rathausmann" für seine Verdienste als musikalischer Botschafter

2002

Nominierung für einen Grammy (für das Album "Banjoman")

2004

Amadeus Austrian Music Award für "Songs from the Southland"

2005

Wahl zur besten DVD des Jahres 2005 für "Live in Concert – A Blues & Roots Revue" vom deutschen Magazin "Bluesnews" und vom österreichischen "Concerto"-Magazin

2008

Wahl der Leser des österreichischen Musikmagazins "Concerto" zum Poll-Gewinner in der Kategorie "Bestes Album Blues & Roots" für die CD "Birthday Bash" (bereits der 10. Sieg)

2010

Amadeus Austrian Music Award (Jazz/Blues/Worldmusic)

2011

Goldenes Verdienstkreuz

Nominierung (als einziger europäischer Künstler; Kategorie: "Best acoustic album of the year") bei den Blues Music Awards in Memphis (für das mit Terry Evans eingespielte Album "Visions")

mehrmaliger Gewinn des Danish Music Awards (Kategorie "Best Blues Album")

Diskografie, Projekte

Diskographie:

  • 65 Birthday Bash (2014)
  • Slow Train (2013)
  • Wishing Well (2013)
  • Hans Theessink & Terry Evans feat. Ry Cooder: Delta Time (2012)
  • Jedermann Remixed (2011)
  • Birthday Bash (2009)
  • Hans Theessink & Terry Evans: Visions (2008)
  • Slow Train (2007)
  • Live in concert: A Blues & Roots Revue (DVD) (2004)
  • Bridges (2004)
  • Songs from the Southland (2003)
  • Banjoman (2002)
  • Lifeline (1998)
  • RTL 3 – Gitarre x 3 (1998)
  • Blue Grooves From Vienna (1998)
  • Journey On (1997)
  • Hooked On The Blues (Guitar Instruction DVD) (1995)
  • Crazy Moon (1995)
  • Hard Road Blues (1994)
  • Hans Theessink & Blue Groove: Live (1993)
  • Call Me (1992)
  • Johnny & The Devil (1989)
  • Baby Wants to Boogie (1987)
  • All night long, gemeinsam mit Peter Ratzenbeck live im Wiener Metropol (1985)
  • Titanic (1983)
  • Cushioned for a soft ride inside (1982)
  • Antoon met 'n bok (1981)
  • Late last night (1980)
  • Slow and Easy (1978)
  • Klasselotteriet (1976)
  • Next morning at sunrise (1970)