Balu & Die Surfgrammeln
erfasst als:

Fotograf: Thomas Strini ©

Balu & Die Surfgrammeln

Allgemeine Information

Gründungsjahr:  2012

 

Dem Genre Surf Music verpasst das Wiener Familienquartett Balu & Die Surfgrammeln die der Hauptstadt Wien eigene morbiden Note irgendwo zwischen koketter Trübsal-Bläserei und überspanntem Mir-nix-Gepfeife.
Die Ursprünge der Band bzw. die musikalischen Einflüsse sind noch unklar; allerdings ist die am meisten akzeptierte Theorie, dass sie in einem frühen Alter von ihren natürlichen Eltern Dick Dale, Edmund Sackbauer und Lily Munster getrennt und von scheußlichen Aliens entführt wurden, die sie einer Art von Ausbildung, die nur aus B-Filmen und Aufnahmen von Astro-Man bestand, unterzogen - alles in einem Waisenhaus auf dem Mars, das von den Katzenfrauen des Mondes geführt wird.

 

Quelle: Balu & Die Surfgrammeln (2015), Homepage

Besetzung/Stilbeschreibung

Besetzung:

  • Balu Gramml (Schlagzeug)
  • Kathi Gramml (Bass-Gitarre)
  • Max Gramml (Gitarre)
  • Wolfi Gramml (Gitarre und Gesang)
  • BOSS "The Voice" RC-3 (Doomsday-Sermons)

 

Stilbeschreibung:

Dem Genre Surf Music verpasst das Wiener Familienquartett Balu & Die Surfgrammeln die der Hauptstadt eigene morbiden Note irgendwo zwischen koketter Trübsal-Bläserei und überspanntem Mir-nix-Gepfeife.

Diskografie, Auftritte, Projekte

Diskographie:

  • 2015: Los Chicharrones Del Surf ‎(10" EP, Green Cookie Records)