Federspiel
erfasst als:

© Julia Wesely

Federspiel

Allgemeine Information

Gründungsjahr:  2004

 

Einen ganz und gar ungewöhnlichen Blick darauf, wie modern und unpeinlich österreichische Volksmusik klingen kann, bietet das Ensemble Federspiel. Das aus jungen Blasmusikern aus dem Großraum Wien und Krems bestehende Septett fand sich 2004 zusammen, um die häufig als unrenovierbar verschriene hiesige Folklore zu adaptieren und zu entgrenzen.
Federspiels Signatur sind Eigenkompositionen, die großteils Bezug auf die musikalischen und biographischen Wurzeln der 7 Musiker nehmen und so das Spannungsfeld aus Tradition und Moderne ausreizen.

 

Auszeichnungen:

  • 2011: Austrian World Music Awards – Audience Award/Publikumspreis
  • August 2012: Ö1 Pasticcio-Preis für das Album "Unerhört bumm!"
  • 2015: Austrian World Music Awards – 1. Preis
  • 2015: Freiburger Leiter
  • 2016: Eiserner Eversteiner der Jury beim Folkherbst in Plauen
  • 2017: Album "Smaragd" - Bestenliste 1/2017 der Deutschen Schallplattenkritik

Besetzung/Stilbeschreibung

Besetzung:

  • Ayac Jimenez-Salvador: Trompete, Flügelhorn, Gesang
  • Frederic Alvarado-Dupuy: Klarinette, Gesang
  • Matthias Werner: Posaune, Gesang
  • Philip Haas: Trompete, Flügelhorn, Gesang
  • Roland Eitzinger: Tuba, Gesang
  • Simon Zöchbauer: Trompete, Zither, Gesang
  • Thomas Winalek: Posaune, Basstrompete, Gesang

Diskografie, Auftritte, Projekte

Diskographie:

  • 2016: Smaragd (Col legno)
  • 2014: Live aus dem Wiener Musikverein (feder-records)
  • 2012: Unerhört Bumm! (Philip Haas Ges.b.R)
  • 2010: Federspiel