UKO
erfasst als:

UKO

Allgemeine Information

UKO wurde 1998 von Jürgen Nußbaum, Martin Nußbaum und Christian Eibl als ein audiovisuelles Projekt ins Leben gerufen. Die musikalische Bandbreite spannt sich von minimalistischen Soundscapes zu Dub-infizierten Downtempo-Tracks. Vinyl ist der Ursprung und zentraler Bestandteil der Musik, digitale Effekte gestalten subreale Klänge. Die visuellen Transkriptionen, von narrativen short stories bis zu virtuell-animierten Räumen, werden live mit den Echos der Sängerin Liz "Fuzz" Neumayr synchronisiert. Auftritte u.a. in den orf Kunststücken, Phonotaktik '99 ... Quelle: www.soundfoundation.at