ÖNB - Österreichische Nationalbibliothek
erfasst als:

© Österreichische Nationalbibliothek

ÖNB - Österreichische Nationalbibliothek

Allgemeine Information

 

1368 gegründet, ist die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) in Wien die öffentlich zugängliche, zentrale wissenschaftliche Bibliothek Österreichs.
Eine der Hauptaufgaben der Nationalbibliothek ist die Sammlung und Archivierung aller in Österreich erscheinenden Publikationen (auch elektronischer Medien). Daneben sammelt die Bibliothek alle Werke österreichischer Autoren, die im Ausland erscheinen, sowie solche Werke, die Österreicher oder das österreichische Geistes- und Kulturschaffen betreffen. Weitere Aufgaben und Dienstleistungen der Nationalbibliothek umfassen die Erschließung der Bestände und deren Bereitstellung in Form von Leihe vor Ort, Fernleihe, Recherchediensten sowie Auskunfts-, Informations- und Reproduktionsservices. Der gesetzlich gegebene allgemeine Bildungsauftrag wird auch durch die Zusammenarbeit mit Universitäten, Schulen und Erwachsenenbildungseinrichtungen befolgt.

 

Des weiteren verfügt die Österreichischen Nationalbibliothek über eine große Musiksammlung. Die Musiksammlung entstand nicht durch eine Gründung, sondern kristallisierte sich über Jahrhunderte hinweg innerhalb der Bestände der ehemaligen k.k. Hofbibliothek als Spezialsammlung heraus. In ihr finden sich zahlreiche Partituren und Erstdrucke von Werken bekannter Komponisten wie Anton Bruckner oder Richard Strauss.
Die Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek ist das größte Musikarchiv Österreichs und zugleich eine moderne wissenschaftliche Gebrauchsbibliothek. Die Sammlung umfasst Musikhandschriften und -drucke, Textbücher von Opern und Vokalwerken genauso wie Tonträger, musikwissenschaftliche Literatur und die Nachlässe bedeutender österreichischer Komponisten.

 

Tätigkeitsbereich von (Person)

Auftraggebende Organisation von (Person)

Auszeichnende Organisation von (Person)

WidmungsträgerIn von (Werk)