WDR - Westdeutscher Rundfunk
erfasst als:
Genre:

© WDR

WDR - Westdeutscher Rundfunk

Allgemeine Information

Gründungsjahr:  1956

 

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts (Landesrundfunkanstalt) des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Köln. Zudem ist der WDR Mitglied der ARD und deren größte Sendeanstalt sowie - gemessen an der Anzahl der Beschäftigten - nach der BBC der zweitgrößte Sender Europas. Er entstand 1956 durch die Spaltung des NWDR in den NDR und den WDR.

 

Der WDR verfügt über vier eigene Klangkörper:

  • WDR Sinfonieorchester Köln: das Orchester wurde im Januar 1946 als Nachfolgeorchester für das 1926 gegründete ehemalige Orchester des Reichssenders Köln gegründet und hatte am 21. Februar 1947 als "Kammerorchester des NWDR Köln" seine erste öffentliche Aufführung
  • WDR Funkhausorchester Köln: gegründet 1947 als "Orchester Hermann Hagestedt" des NWDR, wird seit 1956 vom WDR getragen. Das Orchester tritt auch zusammen mit der WDR Big Band Köln als "Großes Unterhaltungsorchester" auf
  • WDR Rundfunkchor Köln: gegründet 1947
  • WDR Big Band Köln: gegründet im November 1947 als "Tanz- und Unterhaltungsorchester Adalbert Luczkowski" des NWDR, wird seit 1956 vom WDR getragen. Mit dem WDR Funkhausorchester Köln tritt die Big Band auch als "Großes Unterhaltungsorchester" auf. Heute gilt sie als eine der besten Big Bands der Welt, 2007 erhielt sie für die CD Some Skunk Funk bspw. einen Grammy-Award.

Tätigkeitsbereich von (Person)

Sendeaufnahme-Organisation von (Werk)

A priori a Prelude
A Route To The Roots - für Altsaxophon Solo
akustisches abreaktionsspiel - 8. Abreaktionsspiel - 36.b aktion
Artikulation
Blechmusik
casanova matador
Chelidonismen
Das Ehepaar - Ein psychologisches Kammerstück für Kammerensemble, Sopran und Sprecher nach einer Novelle von Francisco Tanzer
Der Esel Hesékiël - für Erzähler (Erzählerin) und Orchester
Der Herr der Ringe - Musik zur Hörspielfassung von Peter Steinbach
Der Kreuzweg unseres Herrn und Heilandes
Desert Inn - Hörspiel
Die alten bösen Lieder - Ein Versuch über Robert Schumann
Don't call me
Drei ernste Gesänge - für hohen Bariton und 10 Bläser nach Texten von Erich Rentrow
Drei Miniaturen - für Orchester
Drei Stücke für Violine solo
Ecce homo fragilis - Trio für Viola, Violoncello und Kontrabass
Equus I - für Kammerensemble und Sprechstimme nach einem Text von Francisco Tanzer
Fantasie über einen ostinaten Baß - für Gitarre solo
Five Daily Miniatures
Fünf Aphorismen - für großes Orchester
Für Streichquartett
GALECHRI - für 9 Instrumente
Glissandi - Elektronische Musik
Holzmusik
Klavierstück für zwei Hände
Ko
Konzert - für Gitarre und Jazzensemble
Konzert für Viola und Streichorchester
Konzert für Violine und Orchester
Kweezin
La Belle Endormie Sacre II
La suite ritrovata - für Barocklaute
Le dernier cri du silence
Le mie passacaglie - für zwei Gitarristen
Leningrad
Mantratellurium - Musikhörspiel
Miss Potter hat es sich anders überlegt - Hörspielmusik
Móma - Sechs Variationen über ein mazedonisches Volkslied für Englischhorn
Mondgott
Nachtstück - Einer Harfe Reise durch die Nacht - für die harfe und Ensemble
Orchesterspiele
Prélude
Quintett in memoriam Fr. Danzi - für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott
Reflexionen - für Violoncello solo
Rhythmen - Tänze für Gitarre solo
Ritual für Träume - mit Sopran und Shoh
Schattenbilder - Vier Sätze für Violoncello und Klavier
schroedingers katze
Schwarzenbergplatz - Hörspiel für den WDR
Serenata notturna - für Oboe, Klarinette und Fagott
Stimmen - Zweiteilige Hörspielmusik
Streichtrio
U
Ungeduld des Herzens - Musik zur Hörspielfassung von Gert Westphal
Verbum I - für Klavier
Verbum II - für Violine solo
Vier Chöre mit 19 Instrumenten - nach Gedichten von Stefan George
Vier Gesänge der Schlesischen Nachtigall - für Singstimme und Gitarre
Vier Orchesterstücke
Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman) - für Saxophon, Bläserensemble und Schlagzeug
Wo wohnt die Seele?
words - für Orchester mit integriertem Ensemble
Zweite Klaviersonate

Kontaktorganisation von (Organisation)