Doblinger Archiv © Mit freundlicher Genehmigung von Doblinger Musikverlag

Fheodoroff Nikolaus

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 ORATORIUM zu einer Domitian-Legende - Teil 3 2006 21m
2 Grossmeister-Fanfare 2005
3 Kleine Fantasie für großes Orchester 2003 ~ 11m
4 "Die singenden Steine" - KINDEROPER 2002 52m 20s - 58m
5 Der gefundene Ton 2001 ~ 12m 40s
6 Fantasia 2001 ~ 3m
7 Ich lebe... für Mezzosopran und Kammerensemble 2001 ~ 9m
8 Hohe Nacht der klaren Sterne.. 2001 ~ 2m
9 Konzert für Streichquartett und Orchester 1999 32m
10 Rhapsodie 1999 ~ 7m 30s
11 All mein Gedanken... - Altdeutsches Volkslied 1999 ~ 3m 30s
12 Trilogie für zwei Klaviere 1998 ~ 17m 40s
13 Fanfare 1998 ~ 2m
14 "Wär ich einer Deiner Augenäpfel" - für Männerquartett 1996 4m 5s
15 L'inverno è passato - Italienisches Volkslied 1996 ~ 1m 30s
16 Zwei Volksweisen - Satz für vierstimmigen Männerchor 1996 ~ 6m 20s
17 Ein Wunder ist geschehen - Krippenlied aus Kärnten 1996 ~ 2m 30s
18 Zweites Streichquartett 1995 ~ 26m
19 Violinkonzert op. 61 - (Ludwig van Beethoven), drei Kadenzen (mit Pauke) 1995 ~ 1m 30s
20 Drei Kadenzen (mit Pauke) zum Violinkonzert op.61 von Ludwig van Beethoven 1995 ~ 5m
21 Du höchstes Licht - (Gotteslob Nr. 557). Satz für ein- bis fünfstimmigen gemischten Chor 1994 ~ 1m 45s
22 Drei Postillion-Lieder im Volkston für Bariton und Klavier 1994 ~ 6m 15s
23 Konzert für Violine, Streichorchester und Pauken 1994 31m 40s
24 Sechs Melodien für das Glockenspiel der Stadtpfarrkirche St. Egid - Klagenfurt 1994 ~ 4m 10s
25 Drei Lieder für Bariton (T) und Klavier 1994 ~ 9m 15s
26 Zwölf Melodien für das Glockenspiel der Stadtpfarrkirche St. Egid - Klagenfurt 1994 ~ 8m 20s
27 Allegro vivace 1993 ~ 6m
28 Berceuse für Violine solo 1993 ~ 5m 30s
29 Caprice für Violine solo 1993 ~ 6m 45s
30 "Dixit Dominus" - Psalm 110 - (Georg Friedrich Händel), Bearbeitung 1993 ~ 35m
31 Reminiszenzen 1992 ~ 6m 45s
32 Psalmus Responsorius (Ps. 89) zum 23. Sonntag im Jahr 1992 ~ 3m 50s
33 Lobisseriana - Suite für Kammerorchester 1991 24m 20s
34 Lieder zur Marien-Schiffsprozession auf dem Wörthersee 1991 ~ 10m
35 Elemente. 1989 14m
36 Dort wo Tirol ... - Kärntner Heimatlied 1989 3m
37 Dobra vecer uzorita - Kroatisches Volkslied (Dalmatien) 1989 2m
38 Kärntner Heimatlied "Dort wo Tirol ..." 1989 3m
39 Lipa. Slowenisches Volkslied 1988 2m 10s
40 Drei Orgelsätze zur Passion 1988 ~ 5m 30s
41 Gurker Festmusik für den Besuch von Papst Johannes Paul II 1988 ~ 14m
42 Proprium für den Festgottesdienst 15 Jahre Concordia 1988 ~ 11m 15s
43 Kärntner Festmusik für großes Blasorchester 1988 ~ 11m 20s
44 Die neue Hymne 1987 ~ 1m 10s
45 Nationalparkhymne 1987 2m 40s
46 Sechs japanische Volkslieder für gemischten Chor 1987 ~ 16m 40s
47 Ik zeg adieu - Ich sag ade. Niederländisches Volkslied 1987 ~ 1m 20s
48 Vier Kärntner Volkslieder 1987 ~ 6m 10s
49 Rhapsodie für Flöte und Orgel 1987 9m 20s
50 Das H. & H.-Lied (Hemma- und Heimatlied) 1987 ~ 1m 30s
51 Friede - ein Wort. Nur ein Wort? 1987 3m 10s
52 Shalom 1986 50m
53 Malinconia 1986 7m 20s
54 Konzert für Orgel und Orchester "Te Deum laudamus" 1986 23m 50s
55 Stille Nacht, heilige Nacht 1986 3m
56 Violinkonzert in A-Dur - (Carl Ditters von Dittersdorf), Drei Kadenzen 1986 ~ 4m
57 3 Kadenzen zum Violinkonzert in A-Dur - (Carl Ditters von Dittersdorf), Bearbeitung 1986 ~ 4m
58 Zwei Heiligenlieder 1984 8m 15s
59 Maria Saaler Weihnachtsmesse 1984 18m 10s
60 Man sagt, daß du mir nahe bist 1983 ~ 1m 50s
61 Psalm 117 1983 ~ 1m 20s
62 Ay, Jalisco no te Rajes! 1983 2m 20s
63 Canzone für 9 Blechblasinstrumente und kleine Trommel 1983 8m 50s
64 Drei Trios für Klarinette, Violine und Violoncello (Fagott) - (Joseph Haydn), Bearbeitung 1983 18m 52s
65 Kleine liturgische Kantate 1982 21m 50s
66 Vier Variationen und ein Thema (Kärntner Heimatlied) 1982 ~ 7m 20s
67 Missa brevis 1981 23m 25s
68 Proprium für den 27. Sonntag im Jahr 1981 4m 35s
69 Kärntner Landeshymne "Dort wo Tirol ..." 1981 ~ 1m
70 Vier Volkslieder: - Ungarisch - Türkisch - Schottisch - Deutsch 1981 ~ 7m 20s
71 Sei Suonate da Camera a Flauto e Basso - (Garzaroli), Bearbeitung 1981 24m 25s
72 Sonata a Flauto solo con Basso continuo - (Anaonymus), Bearbeitung 1981 6m 30s
73 Kärntner Heimatlied "Dort wo Tirol ..." 1980 ~ 1m
74 Hymne an Klagenfurt 1980 ~ 1m 5s
75 Organum '79 1979 ~ 9m
76 Sieben Miniaturen für Bläserquintett 1979 ~ 12m 30s
77 Drei deutsche Volkslieder 1978 ~ 4m
78 "... über die Schulter geschaut ..." - Szenen mit parodistischem Einschlag 1978 18m 35s
79 Zwei Kärntner Volkslieder 1978 3m 25s
80 Cielito lindo - Spanisches Volkslied 1978 1m 40s
81 Tres sunt - (Franz Schubert), Bearbeitung 1978 3m 30s
82 Vorspiel und Liedsatz zu Gotteslob Nr. 634 "Dank sei dir, Vater" 1977 50m - 5h
83 Millstätter Proprium aus dem Gotteslob 1977 8m 5s
84 Propriumgesänge aus dem Gotteslob 1976 8m 45s
85 Divertimento für Bläserquintett, Cembalo und Streichorchester 1975 ~ 15m 10s
86 Drei Sätze für Streichorchester (und Pauke ad lib.) 1975 ~ 7m 20s
87 Christkönigsproprium (Modell) 1975 ~ 4m
88 Proprium für den Christtag (Modell) 1975 ~ 4m 30s
89 Fürbitten 1974 ~ 3m 30s
90 Horae - Konzert für Orgel und Orchester 1974 35m 35s
91 Capriccio für Orgelpositiv 1974 6m 35s
92 Dialoge - für Trompete und Orgel 1973 13m 40s
93 Proprium zum 5. Sonntag nach Pfingsten 1973 ~ 7m 10s
94 Kärntner Landeshymne "Dort wo Tirol ..." - für sinfonisches Orchester. Erste Fassung. 1973 1m
95 Gurker Festmesse 1972 39m 40s
96 Vidi, vidi Ivanku 1972 1m 5s
97 Deutsche Messe "O Schöpfer Gott" 1972 10m 55s
98 LUnvollendete ateinische Messe op. 46 - (Josef Matthias Hauer), Fertigstellung und Instrumentierung 1972
99 Missa septuaginta 1971 25m 35s
100 Streichquartett in zwei Sätzen 1971 16m 35s
101 Kärntner Fanfare 1971 ~ 1m 10s
102 Drei Lieder nach Gedichten von Hans Magnus Enzensberger für Tenor und Klavier 1971 9m
103 II. Zwölftönespiel für Orchester - (Josef Matthias Hauer, Wien 1942), Bearbeitung 1971
104 Musik für Orchester 1970 12m
105 Violinkonzert op. 54 - (Josef Matthias Hauer), Bearbeitung 1970
106 Deutsches Proprium 1969 ~ 4m
107 Melismen 1969 20m 55s
108 Proprium für den 21. Sonntag nach Pfingsten 1969 ~ 4m 25s
109 Zwölftonspiel für Klavier zu zwei Händen 1969 ~ 3m 20s
110 Drei Zwölftonspiele für 3 Violinen und Gitarre 1968 8m 40s
111 Proprium zum 23. Sonntag nach Pfingsten 1968 ~ 7m 10s
112 Hornruf 1967 1m 50s
113 Heiligenbluter Krippenmesse 1967 14m 25s
114 ... unvergänglich ... 1966 4m 35s
115 Proprium vom Fest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit 1966 ~ 4m 10s
116 Deutsches Amt 1966 9m 25s
117 Deutsche Meßgesänge 1966 5m 20s
118 Proprium zum 19. März, Heiliger Josef 1965 ~ 3m 50s
119 Deutsche Gesänge für eine Betsingmesse 1965 6m 10s
120 Sätze zu Liedern aus dem Gotteslob 1964
121 Drei Lieder - nach Gedichten von Juan Ramón Jiménez für hohe Stimme (S oder T) und Klavier 1963 ~ 5m 40s
122 Fahnenlied 1962 ~ 2m
123 Das ewige Bauernland 1962 2m 50s
124 Lateinisches Ordinarium 1961 17m 25s
125 Liedsätze zum Kirchenjahr - aus dem Gotteslob 1961
126 Zwölftonspiel für Flöte, Bratsche und Cembalo 1960 5m
127 Zwölftonspiel für Klavier zu zwei Händen 1960 ~ 3m 10s
128 Studie für Klavier 1959 ~ 2m 30s
129 Die ferne Laute - Lied für hohe Singstimme (S oder T), Flöte und Laute (Gitarre/Cembalo). 1957 4m 15s
130 Die Eulen - Lied für Baßbariton und Klavier 1957 1m 15s
131 In der hellen Nacht - ein homo-polyphoner Chor für gemischte Stimmen mit Worten von Martin Heidegger 1957 ~ 1m 30s
132 Zwölftonspiel für Violine und Klavier 1956 ~ 1h 25m
133 Zwölftonspiel für Orgel 1956 3m 30s
134 Monodie für Klavier 1956 ~ 50s
135 Zwölftonspiel für Klavier zu vier Händen 1956 ~ 2m
136 Der Tod - Lied für hohe Stimme (T oder S) und Klavier 1956 3m
137 Zwölftonspiel für Klavier zu zwei Händen - Farbtest 1954 ~ 1m 30s
138 Zwölftonspiel für Klavier zu zwei Händen 1954 3m 25s
139 Zwölftonspiel für Streichquartett und Klavier 1954 ~ 1m 50s
140 Proprium vom Pfingstmontag 1953 ~ 4m
141 Psalm 123, Vers 7 1953 ~ 4m 30s
142 Präludium und Fuge für Orgel 1952 ~ 7m 5s
143 Satz für ein Streichquartett 1952 5m 20s
144 Antiphone 1952 ~ 7m 25s
145 Chor der Toten 1951 ~ 5m 40s

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1931
Geburtsdatum:  15. September 1931
Geburtsort:  Villach
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Todestag:  27. August 2011
Sterbeort:  Klagenfurt
Nationalität: 

 

Am 15. September 1931 geboren in Villach/Kärnten. Volksschule und Realgymnasium in Villach (Matura 1949). Begegnung mit Josef Matthias HAUER (1951) durch Vermittlung von Ferdinand Grossmann (Wiener Akademie-Kammerchor). In den folgenden Jahren wesentlicher Gedankenaustausch unter vier Augen und Entwicklung einer persönlichen Freundschaft zwischen Lehrer und Schüler, dem auf dem letzten Krankenlager (1959) das Duwort angetragen wird. Ausdrücklich bestellter Mitverwalter (mit Dr. Johannes Schwieger) des geistigen Erbes von J.M.Hauer. Ab 1965 Engagement in der Diözesekommision für Kirchenmusik der Diözese Gurk/Klagenfurt in verschiedenen Funktionen, unter anderem als Lektor für das Einheitsgesangbuch "Gotteslob" und Autor der Liedsätze im Diözesananhang des Orgelbuchs. In seiner langjährigen Funktion als Leiter der Musikabteilung des ORF Landesstudios/Kärnten setzt Fheodoroff Initiativen zur Belebung der musikalischen Szene des Landes: Kompositionsaufträge an Dieter Kaufmann, Hans Jörg Scherr, Erich Opitz, Norbert Artner, Gerhard Lampersberg, Gerhard Dallinger, Hans Pleschberger, Günther Antesberger u.a. Ab Herbst 1967 zeichnet er verantwortlich für Öffentliche Studiokonzerte des österreichischen Rundfunks (insgesamt etwa 200 Veranstaltungen), bei denen viele Hundert Werke aufgeführt wurden, davon ca. 150 Uraufführungen von kärntnerischen, österreichischen, europäischen Komponisten. Vermittlung der Schallplattenherstellung von Werken Kärntner Komponisten durch den ÖKB mit Unterstützung durch das Kulturamt der Kärntner Landesregierung. Einige Jahre Aufnahmeleiter bei den Salzburger Festspielen und beim "Musikprotokoll" des Steirischen Herbstes. Tätigkeit als Dirigent, Chorleiter, Pianist, Organist und Cembalist. Als künstlerischer Leiter des Madrigalchores Klagenfurt Auftritte im Inland und Ausland (Deutschland, Mexico, Guatemala, Sowjetunion, Südafrika, u.a.) und Kooperation mit dem Orchester der slowenischen Philharmonie, Laibach. Langjähriger Organisator und mehrmals auch Dirigent der Austauschkonzerte zwischen Studio Kärnten und RTV Ljubljana. Einige Jahre Konsulent des Österreichischen Komponistenbundes, Vorstandsmitglied der IGNM, Leiter der Arbeitsgruppe für Musikverbreitung des Österreichischen Musikrates. Vortragstätigkeit für die Volkshochschule, für das Katholische Bildungswerk, für die Erwachsenenbildung, für das WIFI und für die Universität für Bildungswissenschaften in Klagenfurt. Verfasser von eigenen Schriften, Kulturberichten, Theaterkritiken und Essays (Themenschwerpunkte: Chor- und Orgelmusik, Josef Matthias Hauer u.a.), Mitwirkung bei vielen Hörfunksendungen und als Vortragender sowie als Laudator bei Tagungen und Festveranstaltungen aktiv.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1941 - 1949
1941 - 1949
1941 - 1949

während der Gymnasialzeit erste Kompositionen

1949 - 1951

Komposition und Musiktheorie

1949 - 1952

Dirigieren

1949 - 1953
1949 - 1953

Lehramt aus Germanistik (Kralik/Rupprich/Meister)

1949 - 1953

Musikerziehung

1951 - 1952

Komposition und Musiktheorie

1952

Abschluss in Dirigieren mit Auszeichnung

1952

Abschluss in Komposition und Musiktheorie mit Auszeichnung

1953

Abschluss in Musikerziehung mit Auszeichnung

1953

Staatsprüfung mit Auszeichnung

1963

Doktorat aus reiner Philosophie (Gabriel/Kainz/Schwarz); Dissertationsthema: "Wort und Geisteswirklichkeit. Zur Problematik des Denkers Ferdinand Ebner"

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1954 - 1969

an verschiedenen Mittelschulen: Professor für Musik und Deutsch

1964 - 1991

Leiter der Musikabteilung

1965 - 1976

Vertreter der Diözese für den Hörfunk im österreichischen Aktionszentrum für Film, Rundfunk und Fernsehen

1965 - 1985

Referent für Orgelbau

1966 - 1997

Mitglied der Diözesankommision für Liturgie/Sektion Kirchenmusik

1966 - 1997

Förderungsstelle des Bundes für Erwachsenenbildung, St.Georgen: Mitarbeit

1966 - 1997

Kärntner Sängerbund - Turnersee, St.Georgen, Althofen: Mitarbeit bei vielen Chorleiterschulungswochen

1967 - 1968

Internationales Musikforum Ossiach: Musikalischer Beirat von Friedrich Gulda und Siegmar Bergelt

1969

Gründungsmitglied des Festivals

1969 - 1974

Woche der Begegnung: Gestalter des musikalischen Programmteiles und der Komponistensymposien mit europaweiter Beteiligung

1969 - 1980

Planungsmitarbeiter von Helmut Wobisch und Jakob Stingl

1972

Mitarbeit im Hauptarbeitskreis für die Vorbereitung des Diözesanjubiläums

1972

Vortragender für das Kapitel "Kirchenmusik" bei der Diözesansynode

1972 - 1983

Vorsitzender der Jury des Internationalen Chorbewerbs

1973

Sacro-Song, Thorun/Polen: Juror des Festivals

1973 - 1998

ständiger künstlerischer Leiter

1976 - 1985

Diözesanes Zentrum für Massenkommunikation: Vorsitzender des Gremiums

1983

Lehrauftrag für "Das Zwölftonspiel nach Josef Matthias Hauer"

1983

Redaktionsmitarbeit für den Kärnten-Teil des "Musikhandbuches für Österreich" (erschienen 1993)

1984

Dirigent der Welturaufführung von "Volksoper" (Dieter Kaufmann/Gert Jonke), Reprise im Stadttheater Klagenfurt

1993 - 1997

Bundeschorleiter

1994

Redaktionsmitarbeit für den Kärnten-Teil im "Lexikon zeitgenössischer Musik aus Österreich - Komponisten und Komponistinnen des 20. Jahrhunderts" (Hrsg.: Bernhard Günther, Eigenverlag mica, Wien 1997)

1999 - 2004

Kärntner Fachbeirat für Musik: Vorsitzender

1999 - 2004

Kärntner Kulturgremium: Stellvertretender Vorsitzender

Obmann des Vereins, einstimmige Wiederwahl im Dreijahresabstand

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1971

Förderungspreis für Musik

1977

Goldene Ehrennadel

1980

Kulturpreis

1981

Vatikan: Ernennung zum Ritter des Silvesterordens durch Papst Johannes Paul II , Verleihung des Dekretes und der Insignien durch Diözesanbischof DDr. Josef Köstner

1984

Walther-von-der-Vogelweide-Medaille in Silber

1986

Deutsche Demokratische Republik: Ehrennadel für Verdienste um die Freundschaft der Völker

1986

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

1987

Chorleiter-Ehrenzeichen in Gold

1988

Ehrenzeichen in Gold

1989

Großes Goldenes Ehrenzeichen

1990

Kulturpreis des Landes Kärnten

1992

Vatikan: Investitur als Ritter des Ordens vom Heiligen Grab in Jerusalem

1992

Verband der Musikschaffenden Sloweniens: Betetto-Urkunde

1998

Ehrenurkunde

1998

Walther-von-der-Vogelweide-Medaille in Gold

2003

Würdigungspreis der Chorakademie Kärnten

Stilbeschreibung

Musik, die auf dem Ordnungsprinzip Zwölftönigkeit aufbaut und die abendländische Tradition in allen Dimensionen fortsetzt.

 

Nikolaus Fheodoroff 1994

AusbildnerIn von (Person)

SendeaufnahmeinterpretIn von (Werk)