Herbert Gebetsroither
KünstlerInname/Pseudonym: J. Honk
Subgenre:
Instrument: Stimme, Klavier, Gitarre

Gebetsroither Herbert

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1957
Geburtsdatum:  5. Oktober 1957
Geburtsort:  Linz
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

J. Honk, Songwriter und Produzent, hat sich mit zahlreichen Konzerten seit Mitte der 80er Jahre einen legendären Namen gemacht. Seine melodiösen Pop/Jazz-Songs wurden über 10 Jahre lang auf EHR-Station Ö3 gesendet und werden zur Zeit von den großen deutschen Radioanstalten gespielt ("Sunrider", Vienna Skyline", u.v.a.).

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt

Komponist, Texter & Interpret, Produzent, Verleger, Musikpädagoge

1980 - 1985

zahlreiche Clubauftritte solo und mit verschiedensten Bands, u.a. U.S. Salsagroup OBOTE

1981

seither Musikpädagoge für Gitarre und Klavier in Wien, zahlreiche Workshops und Guitar Clinics

1986 - 1991

JIVI HONK & THE FUNKPLANET, legendäre Formation mit u.a. Peter "Count Basic" Legat, Mike Otis, u.v.a.

1992

Gründung des Independent - Verlags und Labels HONK MUSIC & RECORDS - Förderung österreichischer Pop & Jazzmusik, in den Bereichen Gitarristik und Instrumentalmusik

1992

seither THE HONK ROCK PROJECT

1993

seither HONK INSTRUMENTAL PROJECT

Stilbeschreibung

Instrumentale Pop&Jazz-Crossover Hitsongs von zeitloser Qualität.

Pressestimmen

Music cannot get any better [...] 

ORF (Joe Remick)

 

That's the right rocker's spirit [...]

Musik & Media

Diskografie, Projekte

Diskografie:

  • 2010: cosmic funk (J. Honk)
  • 2006: The Definitive Collection (J. Honk)
  • 1998: Stardancer (H.I.P. Honk Instrumental Project)
  • 1996: Live at the Garage (The Honk Rock Project)
  • 1994: Moonride (H.I.P. Honk Instrumental Project)
  • 1994: Golden Days (The Honk Rock Project)
  • 1993: Sunrider (H.I.P. Honk Instrumental Project)
  • 1990: Got My Style (J. Honk & The Funkplanet)

Kontaktperson von (Organisation)

Kontakt, Links