Otto Strobl
Genre:
Instrument: Orgel

Privatfoto © Mit freundlicher Genehmigung von Doblinger Musikverlag

Strobl Otto

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Frauengedichte - Liederzyklus 1996 30m
2 Zweites Oktett - für Bläser 1996
3 Meditationen und die Historie von Hiob - Multimedienspiel für Orgel, Solo-Bariton, Sprecher, Chor und Cembalo 1996
4 Missa in honorem S. Mariae 1995 30m
5 Divertimento - für Klarinette und Streicher 1995 18m
6 Herbst-Kantate 1994 30m
7 Musik für Englischhorn und Orchester 1994 10m
8 Concertino für Violine, Violoncello und Orchester 1994 20m
9 Advent-Kantate 1993 25m
10 Franziskus-Oratorium für Soli, Chor und Orchester 1993 1h 30m
11 Missa in e 1993 30m
12 Siebentes Bläserquintett 1992
13 Sinfonische Suite 1991 25m
14 Die Bremer Stadtmusikanten - Kinderoper 1991 1h 5m
15 Sechstes Bläserquintett - Serenata allegra 1991 15m
16 Ein Zerwürfelnis - Kinderoper 1990 45m
17 Concertino für Klarinette und Orchester 1989 18m
18 Oktett - Serenade für Bläser 1989
19 Fünftes Bläserquintett - Aphorismen 1989 18m
20 Klaviermusik - Musik für zwei Klaviere und Chor 1989 20m
21 St. Georgener Messe 1988 20m
22 Legende um Sylvia - Kinderoper 1988 1h
23 Die braven Mädchen - Kinderoper 1988 50m
24 Praeludium solemne für großes Blasorchester 1987 10m
25 Viertes Bläserquintett 1987 20m
26 Nonett - Divertimento für Bläser 1987
27 Wir sind ... - Kantate für Soli, Chor und Harfe 1987 15m
28 Eisenstädter Messe 1986 15m
29 Messe St. Augustinus 1986
30 Deutsche Messe für Verstorbene 1986 15m
31 Messe Kremsmünster 1986 18m
32 Die goldene Gans - Kinderoper 1986 1h
33 Festliches Vorspiel für großes Blasorchester 1985 6m
34 Zwei Streichquartette 1985 15m
35 Carmina Pannonica - Zwölf Orchesterlieder 1985 15m
36 Konzert für Posaune und Orchester 1984 15m
37 Scherzo semi seria für großes Blasorchester 1984 10m
38 Cantata mystica 1984 30m
39 Drittes Bläserquintett - nach Bildern von G. Gesellmann 1980 15m
40 Kleines Konzert für Orgel und Streicher 1979 12m
41 Poèmes für Altsaxophon, Harfe und Streicher 1979 20m
42 Skizzen und Bilder aus einer alten Stadt - Suite für Trompete und Streicher 1978 15m
43 Poémes - für Altsaxophon in Es und Klavier 1978
44 Zweite Suite für Streichorchester - "Pannonische" 1977 15m
45 Zweite Suite für Bläserquintett 1976 10m
46 Tanzsuite für kleines Orchester 1975 12m
47 Am dunklen Himmel zieht der Mond - für Mezzosopran, Bariton, Flöte und Streicher 1975 12m
48 Bilder - Sechs Lieder mit Klavier 1975 8m
49 Dialoge - Kantate für Bariton, Chor und Orchester 1974 10m - 12m
50 Sternbilder 1974 15m
51 Gebete aus der Arche 1974 20m
52 Burgenländische Volkslieder 1974
53 Burgenländische und kroatische Volkslieder 1974
54 Legende der Irrungen - für Sprecher, Chor, Orgel, Klavier und Streicher 1973 30m
55 Erste Suite für Bläserquintett 1973 10m
56 Auf, ihr Hirten - Weihnachtsmesse nach Weihnachtsliedern aus Pamhagen 1973
57 Concertino für Violine und Orchester 1970 20m
58 90. Psalm 1970 8m
59 150. Psalm 1970 10m
60 Schweig nicht, Orfee - für Sprecher, Chor und Harfe 1970 20m
61 Adventsmusik 1969 18m
62 Musik über ein volksliedhaftes Thema 1969 20m
63 Heiligenkantate 1969 20m
64 Lieder aus "Ich und Du" von Josef Weinheber 1968 6m
65 Suite für Streichorchester 1967 30m
66 Zwölf Lieder nach Josef Weinheber "O Mensch, gib acht" 1955 25m
67 Concertino
68 Musik für Bläser

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1927
Geburtsdatum:  19. Juni 1927
Geburtsort:  Wiesen
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 

 

1927 in Wiesen im burgenländischen Bezirk Mattersburg geboren, hatte Strobl familiär einen  musikalischen Hintergrund, sein Vater war Kantor-Lehrer des Ortes, verband also in seiner Tätigkeit Kirchenmusik und weltliche Bildung  und gab an den Sohn sein Wissen weiter, auch die Mutter war Organistin

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1947

von diesem Zeitpunkt an Chorleiter zahlreicher Kirchenchöre, Jugendchöre

1949 - 1969

Lehrtätigkeit am Bundesrealgymnasium Eisenstadt

1950 - 1992

Leitung

1967 - 1987

Lehrtätigkeit

1969 - 1992

Lehrtätigkeit an der Pädagogischen Akademie Eisenstadt

1974

Veröffentlichung des Sammelbandes "Burgenländische und kroatische Volkslieder"

Tätigkeiten in der Lehrerfortbildung, Lehrer bei Chorleiterkursen

Landeschormeister Burgenland

Organist, vor allem am Eisenstädter Dom

insgesamt mehr als 500 Kompositionen laut Doblinger Werkverzeichnis

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2007

anlässlich des 80. Geburtstags von Otto Strobl Wiederaufführung unter der Leitung von Eduard Kutrowatz (Solisten: Ruth Gabrielli, Herbert Lippert, Adrian Eröd) und mit dem Orchester "Spirit of Europe"

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1977

Förderungspreis

1988

Würdigungspreis

1997

Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

1997

Komturkreuz

Kery-Kulturpreis

Stilbeschreibung

Otto Strobl geht in der Chormusik von der Tradition aus, auch von der Volksmusik, und gelangt durch Quartenakkorde und durch Verwendung anderer dissonanter Klänge bei Einhaltung einer singbaren Stimmführung zu einem zeitgenössischen Klang. In der Orchester- und Kammermusik zeigen sich herbe Harmonik und traditionelle Rhythmik. Experimente werden vermieden.

 

Otto Strobl, 1994

AusbildnerIn von (Person)

InterpretIn von (Werk)

TextautorIn von (Werk)