Gus Seemann
KünstlerInname/Pseudonym: Gustav Seemann
Gattung:

Fotostudio Hrebicek ©

Seemann Gus

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  18. Mai 1948
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1959 - 1964

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1968 - 1985

Guitar Man: Bandmitglied

1968

Spontan Music Group: Gründungsmitglied

1968

Mitglied

1970

Spontan Music Trio: Mitbegründer

1978

Schauspieler (Musik-Clown) bei "Prof. Fiarsky's seltsame Maschine"

1980

Komposition und musikalischer Darsteller bei "Das Fest"

1982 - 1984

Sigi Maron & Band: Bandmitglied

1982 - 1994

außerordenliches Mitglied

1982

Gründung des eigenen Tonträgerlabels GS-Records

1982

Komposition und musikalischer Darsteller bei "Die Kybernetische Hochzeit"

1984

Komposition und Musiker bei "Die gebrochene Frau" (Simone de Beauvoir)

1988

Music & Magic: Gründung und seitdem aktiv (Duo Gus & Uschi Seemann Tanzmusik & Zaubershows)

1989

Gus Seemann & Fritz Rainer Duo: Gründung

1990 - 2000

Joe Mara & Band: Bandmitglied

1996

Komposition und Darsteller bei "Till Eulenspiegel"

1998

Gus Seemann Quartett: Gründung und seitdem Leitung

1999

Komposition und Darsteller bei "Theaterkostproben"

2005

Internet - und Firmenplattform "Alles für die Hochzeit": Gründung

2005

Zusammenarbeit mit DEA-Verlag und Mechthild Pedzeit-Lütjen

CD, LP, Video- und DVD Produktionen mit Eigenkompositionen im Eigenverlag

Gastmusiker bei diversen Wiener Jazzbands, sowie diverser Studioproduktionen

Keyboarder zahlreicher Jazz- und Tanzformationen, für alle Tasteninstrumente (Klavier, Synthesizer, Accordeon, Melodica)

Mitglied der Arbeitsgruppe "U-Musik" und Rechnungsprüfer

musikalische Dialogveranstaltungen für Volks- und Hauptschulen

ordentliches Mitglied (Genossenschafter)

ordentliches Mitglied der Programmprüfungskommission

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt

Akkordeonfestival Deutsch Minihof

Jazzfestival Bratislava

Jazzfestival Ossiach

Jazzfestival Raab

Jazzfestival Sopron

Auslandstourneen

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Fernsehproduktionen für die Europaratswahlen, Kunststücke, Ohne Maulkorb, Sendung von Prof. Ing. Ernst Hilger

Firma Ölz: Werbemusik

Jingles

1980

Komposition für "Das Fest" (Ulli Fessel)

1982

Komposition für "Die Kybernetische Hochzeit" (Lotte Ingrisch)

1984

Komposition für "Die gebrochene Frau" (Simone de Bauvoir)

1986

Filmmusik für "Der Fall Harrer" (Film von Antonius Lepiniotis)

1990

Filmmusik für Fernsehfilm von Franz Antel

1996

Komposition für "Till Eulenspiegel"

1999

Komposition für "Theaterkostproben"

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: 

Kontakt, Links

Website:  Music & Magic
Links: