Fotograf: Ernst Herold ©

Frankenberger Stefan

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 "Der unbekannte Soldat" - Musik zum Audiobuch 2014 1h 3m
2 "I wanna be (made)" - Musik zum Theaterstück 2012
3 der Räuber (alternative Soundtrack) 2010
4 der Knochenmann (alternative Soundtrack) 2010
5 efemer 2008
6 denkmal - eine Wissenschafts- und Medienpersiflage 2008
7 "Der Disput" - Musik zum Film 2007
8 In den freien Raum - Improvisierte Musikperformance 2006
9 Buonaparte - Liederzyklus 2005 - 2006 ~ 12m
10 coco - experimentalmusik und audioperformance 2004 - 2006
11 offene Messer - Liederzyklus 2004 ~ 15m
12 Exegese 2004 1m 44s
13 billard - Tanzperformance und Audioinstallation 2003
14 the runner 2003
15 "visionen" - Musik zum Film 2002
16 Agamemnon 2002 3m 11s
17 petite musique du refoulement 2002 1m
18 la grande fatigue 2002 1m 35s
19 "die parasiten" - Musik zum Film 2001
20 Tutto casa, letto, chiesa - Musik zum Theaterstück
21 Aleppo 2m 44s

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1977
Geburtsdatum:  21. März 1977
Geburtsort:  Rosenheim, Deutschland
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Geboren 1977 in Rosenheim/Oberbayern, umgeben von Wald und Wiesen; Musik ab dem 8. Lebensjahr auf selbstgemachten Persiltrommeln und Tennisschlägergitarren: der Traum von einer Rockstarkarriere. Nach mehreren (halb)erfolgreichen Bandprojekten 1995 Entdeckung der Mehrspuraufnahme; es entstehen in 4 Jahren ca. 60 Tapes v.a. mit Songs, aber auch die erste Filmmusik ("for what?", Regie Max Penzel).
1999 Umzug nach Wien; Lehre bei Georg Luksch; raumbedingte Reduktion auf synthetische Sounds, Gitarren und Gesang; 2 Filmmusiken: "parasiten" (2001) und "visionen" (2002), dazu Theater und Ballettmusik: "tutto casa, letto, chiesa" (2002), "billard" (2003); ab 2003 wieder vermehrt Bandprojekte, u.a. Frauen&&Technik, Kruger und vor allem coco, das aus dem Performance-Duo Amber and Gold hervorging. Mit A&G wurde der Rahmen der Musik hin zur Performance ausgedehnt: manchmal in Aluminium eingewickelt, wurden u.a. Fußballspiele vertont ("in den freien Raum", 2006 und 2008) und Musikerdenkmäler aufgenommen (2007).

 

2007: Abschluss des Studiums der Musikwissenschaft an der Universität Wien, mit Auszeichnung.
2008: Uraufführung der 24-Audioperformance "efemer" beim Donaufestival Krems. Planung und tlw. Umsetzung weiterer ähnlich aufgebauter Projekte 2009 und 2010, darunter eine kritische Haydn- und Mahlerhommage.
Weitere temporäre Bandprojekte/Koproduktionen: Von 2006-2010 Teil des Wunderlands, 2008 im Trio von Stefan Sterzinger und ein lustiges Marilyn Monroe/Marlene Dietrich-Projekt.

 

seit 2011: Eröffnung des studio77 als Aufnahme-, Probe- und Experimentierraum für eigene und Auftragsarbeiten. In diesem Rahmen unterschiedliche Aufnahmeprojekte als Produzent, Arrangeur, Art Director, Musiker, u.a.: "Zoo, Vol.1" von Walter, die erste (und einzige) EP der "Zitterpartie", einzelne Aufnahmen mit Lukas Lauermann, dem Schauspieler Roland Jäger, Werbefilme (s. Homepage) und die Album-Produktion "capriole" von morgen es wird schoen.
2014: Veröffentlichung des Audiobuches "der unbekannte Soldat". Nachfolger in Planung.

 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1999 - 2001

Lehre Sounddesign, Computermusik

2000 - 2001

Unterricht bei Fred Bobr

2003 - 2007

Diplomstudium mit Magister in Musikwissenschaft, Abschluss mit Auszeichnung

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2003

Eva Beresin

2006
2006

Aufführung von "Lärm"

2006

bis 2012 Konzerte mit morgen es wird schoen, Wunderland, et. al.

2007

3 Paris-Tourneen mit dem Wunderland

2008
2012
2014

Ausstrahlung

Stilbeschreibung

Unterschiedlichste Ausrichtungen und Prägungen von Punk bis Klassik, Stahlexperiment bis Geigenarrangement etc.; mithilfe des Computers entstehen daraus sehr unterschiedliche Werke. Schwerpunkt Pop mit Ausritten in die Gefilde der Werbemusik, Film, Theater, und zuletzt als Herausgeber, Musiker, Textautor und Illustrator.

 

Stefan Frankenberger, November 2016

Diskografie, Projekte

Diskographie:

  • 2016: "Zoo Vol. 1" (Walter) als Produzent, Musiker, Arrangeur
  • 2015: "capriole" (morgen es wird schoen) als Musiker, Produzent, Arrangeur
  • 2011: "EP" (Zitterpartie) als Produzent, Musiker und Ko-Arrangeur
  • 1999: "AUM" (Stefan Frankenberger)

Kontaktperson von (Organisation)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: 

Kontakt, Links