Bläserquintett
Opuszahl: opus 10
KomponistIn: Hueber Kurt Anton
Entstehungsjahr: 1968
Dauer: 14m
Genre:
Besetzung:

Bläserquintett

Besetzungsdetails

Flöte (1), Oboe (1), Klarinette (1), Fagott (1), Horn (1)

Abschnitte/Sätze

Vivace molto, Intermezzo Andante sostenuto, Allegro vivace

Publikation

Art der Publikation:  Eigenverlag

Aufnahme

Titel:  Trondheim Wind Quintet perform Music by Schulze, Ebenhöh, Hueber [u. a.]

Weiterführende Informationen

Das thematische Material ist zwölftönig. Der 1. Satz, Vivace molto, wird durch ein heiteres, oft skurril anmutendes Spiel der Bläser charakterisiert, in das besinnliche Adagio-Abschnitte eingewoben sind. Der 2. Satz, Intermezzo Andante sostenuto, ein Notturno, wird von herbstlich fahlen Farbnuancen bestimmt. Im Mittelteil ertönen gedämpfte militärische Signalmotive, künftiges Unheil einer bevorstehenden Schlacht vorausahnend. Der 3. Satz, Allegro vivace, stellt mit seinen synkopierten Rhythmen und hüpfenden Bläserfiguren ein fröhlich ausgelassenes, turbulentes Finale dar, das gegen Schluß eine kurze Reminiszenz an das Intermezzo anklingen läßt.

Uraufführung

Datum:  24. November 1974

Ort der Uraufführung: Csontváry Múzeumban, Pecs
InterpretInnen: Peter Szkladányi (Fl), Árpád Deak (Ob), Tamás Paláncz (Klar), Gábor Tolnai (Hr), Attila Várnagy (Fag)
Band/Ensemble: Mecsek Bläserquintett