Phantasy on me
für Orchester
KomponistIn: Lauermann Herbert
Entstehungsjahr: 1984
Überarbeitungsjahr: 1985
Dauer: 17m
Genre:
Besetzung:

Phantasy on me - für Orchester

Besetzungsdetails

Orchestercode:  2 (Picc)/2, EHr/2, BKlar/2, KFag - 4/2/2, BPos/1 - Pk, Perc - Hf, Pf - 2/2/2/1/1

Flöte (1), Flöte (1, auch Piccolo), Oboe (2), Englischhorn (1), Klarinette (2), Bassklarinette (1), Fagott (2), Kontrafagott (1), Horn (4), Trompete (2), Posaune (2), Bassposaune (1), Tuba (1), Pauke (1), Perkussion (1), Harfe (1), Klavier (1), Violine (4), Viola (2), Violoncello (1), Kontrabass (1)

Publikation

Aufnahme

Titel:  Musikprotokoll '85

Anlass-Auftrag-Widmung

Auftrag:

ORF - Österreichischer Rundfunk

für das Musikprotokoll im steirischen herbst

Weiterführende Informationen

"Phantasy on me" ist ein Stück mit starken autobiographischen Zügen. Subjektive Gefühlseruptionen und Spannungszustände von hoher Dramatik kommen wie Aufschreie aus meinem Ich. Die Gegenwart hat mich zu diesem Stück gezwungen. Der Zeitbegriff wird neu überdacht. Es bedarf dieses neuen Ansatzes. - Vieles überlagert sich, verdichtet sich. Anderes löst sich in gewebeartige Strukturen von hoher Künstlichkeit. Das Erbe des 19. Jahrhunderts ist zurückgedrängt. Traditionen werden ins Unterbewußte verbannt. Dort muß heute ihr Platz sein. Gegenwart allein trägt den Keim der künstlerischen Wahrheit in sich. Schon heute, wo Sie diese Zeilen lesen, wäre alles wiederum anders. Das Werk wird zur Momentaufnahme der eigenen Persönlichkeit. Das Vergängliche gewinnt an Bedeutung. Der Begriff "zeitlos" wird immer absurder und unmöglicher. Dadurch wird die Kunst dem Menschen ähnlich. "Phantasy on me" ist subjektivste Musik.

Uraufführung

Datum:  25. Oktober 1985
InterpretIn:  Bozic Wolfgang
Band/Ensemble:  Budapester Symphoniker

Auftragswerk von (Person)