Konzert für Klavier und Orchester
KomponistIn: Ligeti György
Entstehungsjahr: 1985 - 1988
Dauer: ~ 22m
Genre:

Konzert für Klavier und Orchester

Besetzungsdetails

Orchestercode:  Pf - 1 (Picc)/1/1 (Okarina in G)/1 - 1/1/1/0 - 1-2 Perc: Trg, Crotales, 2 HängeBck, 4 Woodblocks, 5 Templeblocks, SchellenTr, kl.Tr, 3 Rototoms, 4 TomTom, gr.Tr, Guero, Kastagnetten, Peitsche, Sirenenpfeife, Trillerpfeife, LotosFl, Flexaton, Chromonica in C 270 [Hohner], GlSp, Xyl - 8/7/6/5/4 (oder solistisch)

Solo: Klavier (1)

Flöte (1, auch Piccolo), Oboe (1), Klarinette (1), Fagott (1), Horn (1), Trompete (1), Posaune (1), Glockenspiel (1), Perkussion (1), Xylophon (1), Violine (15), Viola (6), Violoncello (5), Kontrabass (4)

ad Klarinette: auch Okarina in G
ad Perkussion: Tiangel, Crotales, 2 Hängebecken, 4 Woodblocks, 5 Templeblocks, Schellentrommel, kleine Trommel, 3 Rototoms, 4 TomTom, große Trommel, Guero, Kastagnetten, Peitsche, Sirenenpfeife, Trillerpfeife, Lotosflöte, Flexaton, Chromonica in C 270, Glockenspiel, Xylophon (1-2 Spieler)
ad Streicher: auch in solistischer Besetzung möglich (1/1/1/1/1)

Abschnitte/Sätze

1) Vivace molto ritmico e preciso
2) Lento e deserto
3) Vivace cantabile
4) Allegro risoluto, molto ritmico
5) Presto luminoso

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Schott Music

Aufnahme

Titel:  Boulez dirigiert Ligeti
Titel:  Konzerte
Titel:  The György Ligeti Edition. Complete Works

Uraufführung

Ort:  Graz
Band/Ensemble:  Wiener Philharmoniker

Veranstaltende Organisation: Musikprotokoll im steirischen herbst
InterpretInnen: Anthony di Bonaventura (Pf), Mario di Bonaventura (Dir)
Weitere Informationen: UA der Sätze 1 bis 3
Uraufführung der Sätze 4 und 5 am 29.02.1988 Wien (RSO Wien, InterpretInnen wie in Graz)