Abseits - Aufbruch
Fragmente nach Texten von Aischylos und Friedrich Nietzsche für zwölf Sänger, Saxophonquartett und 4 Schlagzeuger
KomponistIn: Heinisch Thomas
Entstehungsjahr: 1999
Dauer: ~ 16m
Genre:
Gattung:
Textsprache des Werks:
Besetzung:

Abseits - Aufbruch - Fragmente nach Texten von Aischylos und Friedrich Nietzsche für zwölf Sänger, Saxophonquartett und 4 Schlagzeuger

Besetzungsdetails

Publikation

Art der Publikation:  Manuskript

Weiterführende Informationen

ausgezeichnet mit dem Preis der Ersten Österreichischen Sparcasse-Bank für Wien Modern

Uraufführung

Stilbeschreibung

Erdig und rau erdröhnen die tiefen Schlaginstrumente, animalisches Gebrüll und archaischer Gesang, begleitet von rhythmischen Schlägen und sirrenden Blasgeräuschen, treten hinzu und steigern sich zu einem dichten Konglomerat von bewegten und stehenden Klängen. Dann wandelt sich das Geschehen zu einem flächigen Klangbild: Innerlich pulsierend, doch ohne erkennbares Ziel und ohne greifbare Entwicklungsrichtung, bleibt es in der Schwebe. Auf Verdichtung folgen Auflösung und Stillstand.

Daniel Ender (Der Wert des Schöpferischen, Der Erste Bank Kompositionsauftrag 1989 - 2007, Achtzehn Porträskizzen udn ein Essay - Sonderzahl; Wien, 2007 S. 125)

Ausgezeichnetes Werk von (Person)