Der Zauberspiegel
Singspiel für Kinder und Marionetten
KomponistIn: Nussbichler Ludwig
Entstehungsjahr: 2006
Dauer: ~ 50m
Genre:
Textsprache des Werks:

Der Zauberspiegel - Singspiel für Kinder und Marionetten

Besetzungsdetails

Solo: Frauenstimme (1), Männerstimme (1), Violine (1), Violoncello (1)

Kinderchor (1), Klavier (1), Streicher (1)

Rollen:
Fee Beneficia, Zauberer Malefax (Erwachsene), Wolfgang Amadeus und Nannerl Mozart und ihre Spiegelbilder (Kinder)<br>Schauspiel (Tanz, Pantomime): 6 Marionetten (alternativ Puppen möglich)
Löwe, Hund, Katze, Maus (Kinder)

Publikation

Weiterführende Informationen

AutorIn: Friedrich Glasl

 

"Der Zauberspiegel" ist ein Singspiel für Kinder und Marionetten mit Pantomime und Tanz. Es handelt vom jungen Wolfgang Amadeus Mozart und seiner Schwester Nannerl, die sich gemeinsam auf ein Konzert vorbereiten und darüber in Streit geraten. Sie würden so gerne zaubern können, um ihre Aufgabe einfacher zu meistern. Die Fee Beneficia und der Zauberer Malefax geben den beiden Gelegenheit dazu. Doch dadurch wird alles noch schlimmer... Können die entfesselten Kräfte wieder gebannt werden? Wird das Konzert trotz allem stattfinden können?
Quelle: Doblinger Information 12/06

Uraufführung

Band/Ensemble: Mitglieder des Kinder- und Jugendstreichorchesters des Musikums, die Streicherschlümpfe, Cellissimo, die Minicellisten, ein Auswahlchor der Salzburger Chorknaben- und Mädchen, Soundscape und Saitenmusik
Weitere Informationen: Inszenierung: Walter Samuel Bartussek; zum Abschluß des Mozartjahrs 2006 im Musikum