Compagnie Masquerade
Ein Divertissement für kleines Orchester, einer Idee & teilweise erhaltenen Violinstimme Mozarts folgend
Opuszahl: opus 93
KomponistIn: Schwertsik Kurt
Entstehungsjahr: 2005
Dauer: 22m
Genre:
Subgenre:
Besetzung:

Compagnie Masquerade - Ein Divertissement für kleines Orchester, einer Idee & teilweise erhaltenen Violinstimme Mozarts folgend

Besetzungsdetails

Orchestercode:  2 (Picc)/2/0, 2 BassettHr/2 - 2/1/1/0 - Str

Flöte (2), Oboe (2), Bassetthorn (2), Fagott (2), Horn (2), Trompete (1), Posaune (1), Streicher (1)

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Boosey & Hawkes

Aufnahme

Titel:  Mozart Reflexionen
Label:  Gramola

Uraufführung

InterpretIn:  Ochsenhofer Hans Peter
Band/Ensemble:  Wiener Philharmoniker

Ort der Uraufführung: Akademie der bildenden Künste Wien

Stilbeschreibung

Kurt Schwertsik hat sich der Inhalte dieser musikalischen 21 kurzen Szenen [Anm.: Faschingspantomime KV 446] von Mozart bedient und in seiner unverwechselbaren Art als "Zitate" verwendet, um Zeit und Ort, die Motive aus der Commedia dell'arte, den heiteren Witz und die musikalischen Pointen gekonnt parodistisch zu verarbeiten. Wobei er hörbar auch auf die Methodik von Igor Strawinsky in seiner Ballettmusik "Pulcinella" und aus der daraus entwickelten Orchestersuite aus dem Jahr 1922 zurückgriff. Gernot Friedel.
Stand - Februar 2008