Café Ritz
für Viola und Klavier
Opuszahl: opus 67/31-33
KomponistIn: Hertel Paul
Entstehungsjahr: 2006
Dauer: 7m
Genre:
Besetzung:

Café Ritz - für Viola und Klavier

Besetzungsdetails

Klavier (1), Viola (1)

Abschnitte/Sätze

Teil 1: Nocturne (02'10'')

Teil 2: Französischer Walzer (01'20'')

Teil 3: Tango (01'50'')

Publikation

Art der Publikation:  Manuskript

Sendeaufnahme

Weiterführende Informationen

... Es ist Nacht geworden im Café Ritz. Der Kellner stellt die Sessel auf die Tische und die beiden Musiker spielen für sich selbst. Erinnerungen werden wach. Reste eines Nocturnes aus der Zeit des klassischen Studiums, dann einen sentimentalen französischen Walzer und zum Abschluss den schrägen Tango. So lange haben sie fremde Musik gespielt, dass anfänglich die eigenen Töne noch etwas holpern. Aber dann kommt Leben in die Finger...

Uraufführung

Ort:  Pilsen

ad Ort der Uraufführung: Rundfunksaal, Pilsen
InterpretInnen: Jan Reznicek (Va), Eduard Spacil (Pf)

Stilbeschreibung

Salonmusik, zeitgemäße Musik mit "easy listening Faktor"