Südtiroler Volksmusik
Bearbeitung
KomponistIn: Veit Gottfried
Entstehungsjahr: 1983
Genre:
Gattung:
Besetzung:
Schwierigkeitsgrad: 3

Südtiroler Volksmusik - Bearbeitung

Besetzungsdetails

Flöte (1, oder Klarinette), Bassklarinette (1), Horn (2), Flügelhorn (2), Posaune (1), Tenorhorn (1), Kontrabass (1)

ad Klarinette: in Es
ad Posaune: oder Harfe oder Harmonika

Abschnitte/Sätze

In der Sennhütte-Bayrischer, Kirchtag-Ländler, Hosenlupfer-Polka, Umgang-Marsch und Maiblumen-Walzer

Publikation

Art der Publikation:  Verlag
Verlag:  Comes Verlag

Stilbeschreibung

Diese "Südtiroler Volksmusik" ist keine Eigenkomposition Gottfried Veits. Er hat hier vielmehr Spielstücke aus alten Handschriften gesammelt, sie für den praktischen Gebrauch eingerichtet und veröffentlicht. Bei den fünf Stücken ("In der Sennhütte", "Hosenlupfer-Polka", "Kirchtag-Ländler", "Maiblumen-Walzer" und "Umgang-Marsch") handelt es sich um überliefertes Volksgut, das im Südtiroler Schlerngebiet noch heute von unzähligen Blasmusikanten auswendig gespielt wird. Es wurde so eingerichtet, dass es von jeder sogenannten "Böhmischen" wirkungsvoll aufgeführt werden kann. Um verschiedene Besetzungs-Alternativen zu ermöglichen, liegen der Notenausgabe einige "Doppelstimmen" bei: anstelle der Klarinette in Es kann eine Querflöte in C, anstelle des Tiefbasses (II. Bass) ein Hochbass verwendet werden. Ist eine Harfe oder eine Harmonika vorhanden, so können die zwei Hornstimmen und die Posaunenstimme wegfallen.

(zit. n. HP 2013)