Ave Maria
Für vierstimmigen gemischten Chor
KomponistIn: Veit Gottfried
Entstehungsjahr: 2010
Dauer: 2m 20s
Genre:
Gattung:
Besetzung:
Schwierigkeitsgrad: 3

Ave Maria - Für vierstimmigen gemischten Chor

Besetzungsdetails

Publikation

Art der Publikation:  Verlag

Stilbeschreibung

Das "Ave Maria" ("Gegrüßet seist Du, Maria") ist der lateinische Beginn des allgemein bekannten Grundgebetes der katholischen Kirche. Es gehört nach dem "Vaterunser" zu den meistgesprochenen Gebeten der Christenheit und ist auch Bestandteil des "Angelus" sowie des "Rosenkranzes". Ave Maria-Vertonungen schufen Komponisten aller Epochen. Die hier vorliegende Vertonung von Gottfried Veit weist einen eher schlichten Charakter auf und soll "Mit Innigkeit" vorgetragen werden. Sie beginnt nur mit den Frauenstimmen, aber schon ab dem siebten Takt stimmen die Tenöre und die Bässe in den ruhigen Gesang ein. Obwohl sich dieses "Ave Maria" einmal bis ins "ff" steigert, klingt es wieder – wie zu Beginn – im "mp" aus. Widmungsträger dieser marianischen Komposition von Gottfried Veit ist P. Paul Maria Sigl, der geistliche Leiter der FAMILIE MARIENS.

 

(zit. n. HP 2013)