Die Strottern
erfasst als:
Subgenre:

Fotografin: Julia Stix ©

Die Strottern

Allgemeine Information

 

Seit Jahren eine echte Institution in der heimischen Wienerliedszene ist das Duo Die Strottern. Klemens Lendl (Gesang, Violine) und David Müller (Gesang, Gitarre) zeigten sich mit ihrer erfrischenden und modernen Version der originalen Wiener Schrammelmusik mitverantwortlich dafür, dass der Musikstil nach einer langen, langen Zeit eine Art Renaissance erleben durfte. Was das Zweiergespann aber keineswegs betreibt, ist Altertumspflege, davon ist es meilenweit entfernt. Vielmehr liefern die beiden Musiker mit ihrer Interpretation des Wienerlieds eindrucksvoll den Beweis, dass es in diesem Genre noch viel zu sagen gibt, dass dieser nicht notwendigerweise den althergebrachten Klischees entsprechen muss, sondern sehr wohl musikalisch qualitätsvollen Maßstäben entsprechen kann.

 

Es ist ein weiter und kunstvoller Spagat, den Klemens Lendl und David Müller vollführen, einer zwischen Traditionen und modernen Ansätzen, zwischen dem weiten Fundes des Wienerliedschatzes und der Einbeziehung klanglicher Elemente anderer Musikstile, wie etwa des Jazz. Was Die Strottern entstehen lassen, ist eine neuartige, zeitgemäße und charmante Interpretation der Wiener Schrammelmusik, die auch jenen gefällt, die eigentlich recht wenig mit dieser Musikrichtung am Hut haben.

 

Auszeichnungen:

  • 2006: Gewinner des Austrian World Music Awards
  • 2008: Gewinner des Fraunhofer Volksmusikpreises
  • 2009: Gewinner des Amadeus Austrian Music Awards in der Kategorie "Jazz/World/Blues"
  • 2012: Deutscher Weltmusikpreis Ruth
  • 2014: Gewinner des Volksmusikpreises Pongauer Hahn
  • 2014: Kulturpreis der Stadt Klosterneuburg

Besetzung/Stilbeschreibung

Besetzung:

  • Klemens Lendl (Gesang, Violine)
  • David Müller (Gesang, Gitarre)

Diskografie, Auftritte, Projekte

Diskographie:

  • 2015: Wo fangts an (Cracked Anegg)
  • 2014: wean du schlofst / mea ois gean (Cracked Anegg)
  • 2012: Wia tanzn is (Cracked Anegg)
  • 2010: Das größte Glück (Cracked Anegg)
  • 2009: Elegant (Jazzwerkstatt Records)
  • 2008: I gabat ois (Cracked Anegg)
  • 2006: Zidane (nonfood factory)
  • 2006: Live, glatt und verkehrt (nonfood factory/ORF)
  • 2003: mea ois gean (Preiser Records)
  • 1998: Wien bleibt Wien (Capriccio/Delta Music)