Fotograf: Thekla Ehling

Auinger Sam

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Bewegte Luft - Hörstudien Innsbruck 2005 - 2007 2007 unbegrenzt
2 museum mechanische klangfabrik 2007
3 sibiu R1 2007
4 hometown 2007 ~ 57m
5 mauerpark 2006 ~ 1h 30m
6 innsbruck 6020 - der weg 2006 33m 17s
7 farben berlin 2006 ad libitum
8 stadtmusik 2006 24m 32s
9 livingtypes.compiler 2006 ad libitum
10 kohle und dampf 2006
11 "zurückbleiben bitte" - Musik zum Video 2006 7m 35s
12 saarbrigge 7-49-14 2006
13 living harmonies 2006
14 elevated harmonies 2006
15 "mauerpark" - Musik zum Video 2006 17m 27s
16 berlin 10439 2005 53m 36s
17 "felsen m18" - Musik zum Video 2005 17m 50s
18 "kapitel 3" - Musik zum Videofilm 2005 6m 31s
19 "taboo or not" - Musik zum Tanzfilm 2005
20 "sugar" - Musik zum Film 2005
21 high desert 2005
22 das rad des glücks 2005
23 5 x ohr 2005
24 denken wie der wald rauscht - Installation in drei Teilen - der Versuch der Lektüre von Landschaft 2005
25 lady macbeth 2005 ~ 5m
26 "heinz weiss (naredmanet)" - Musik zum Videofilm 2005 3m 59s
27 giselle: reloaded 2005
28 farben 2004 33m 50s
29 zwei monster 2004
30 next big thing 2004
31 nico - sphinx aus eis 2004 56m 55s
32 grenzenlos 2004
33 zettels sommernachtstraum 2004
34 blue moon 2004
35 requiem for fossil fuels 2004
36 heute mittag sitzt er nicht in beijing 2004
37 vertical game 2004
38 farben - (innsbruck) 2003 unbegrenzt
39 synapsis 2003
40 "besenbahn" - Musik zum Videofilm 2003 9m 31s
41 dekalog - die zehn gebote 2003 1h 10m
42 "earthskin" - Musik zum Videofilm 2003
43 "autumn in paper city" - Musik zum Videofilm 2003
44 antonia ballonia 2003
45 sunseeker 2003
46 poetic license 2003
47 ödipus 2002 53m
48 feste 2002
49 topologie anomalie 2002
50 miles - music4speakers 2002
51 urbis 2002
52 bebob 2002
53 tonic 2002
54 fast forward 2002
55 musik für streicher-ensemble nr. 1 2002
56 carmen-privat 2002
57 "modul 1" - Musik zum Videofilm 2001
58 siemens intranet website 2001
59 mittelalter 2001
60 mfx 2001
61 unter dem tisch 2001
62 the planet earth gallery radioshow 2001
63 box 30/70 2001
64 kopenhagen kanon 2001
65 Mantilla Matador 2001 9m 16s
66 gugl-meeting 2001
67 bonsaibeats - Gehörmuschelpool für Filigranelektrik 2001
68 hive wien 2001
69 "Der Überfall" - Musik zum Tragikomödie 2000 84m
70 nationalpark kalkalpen 2000
71 "Der Überfall" - Musik zur Tragikomödie 2000
72 "Ikarus" - Musik zum Videofilm 2000
73 timeexplorer 2000
74 memorial/zeitdreieck 2000
75 ain't that a shame 2000 ~ 2m
76 mindfield 2000
77 chroma farbenlehre für chamäleons 2000
78 locus - Musik zum Ballett 1999
79 the planet earth gallery 1999
80 stew 1999
81 sounds from the vaults 1999
82 klangtheater 1999
83 willekes wille 1999
84 musikinstrumente gestern und heute 1999
85 motet r 1999
86 klangpark 99 1999
87 recombinant 1999
88 supercollider 1999
89 rhythmuskongress 1998
90 Land der Hämmer 1998
91 hive music - recombinant music lounge 1998
92 herzschlagsonate 1998
93 laager 1998
94 "eat u'r heart out II" - Musik zum Videofilm 1998 ~ 4m
95 miami drone 1998
96 harmonic bridge 1998
97 shining - (architektonischer klangfilm) 1998
98 taboo or not - Musik zum Ballett 1998
99 Cloud Chamber - Klanginstallation und Performance 1997
100 linz swarms 1997
101 schwarz-rot-gold 1997
102 innen/aussen/vielerorts 1997
103 Balance - Interaktive Klanginstallation 1996
104 Deep Blue - Interaktive Klanginstallation 1996
105 Die Hunnen und Awaren - Klang-Design 1996
106 Sound-Sattra - Installation und Performance 1996
107 Ohne Titel - Musik für Tanz 1996
108 Anna Blume 1996
109 Anna Blume - Radio-Sprachmusikstück 1996 8m 20s
110 13.11. - Raumklangkonzert 1996
111 Applaus, Flugstunde 1996
112 Flugstunden - Klanginstallation 1995
113 Framed - Interaktive Klanginstallation 1995
114 R 3-Hannover - Klanginstallation 1995
115 Maxres - Klanginstallation 1995
116 Flugstunde 1995
117 "Außenraum" - Musik zur TV-Dokumentation 1995 20m
118 Donau - Akustik-Design 1994 1h 4m 5s
119 Stauung - Klanginstallation 1994
120 Drei Stufen zum Himmel (Eine kritische Würdigung der Luftfahrt) - Musik und Klang-Design, Airshow 1994
121 Liebesfressen - Musik für Tanztheater 1994 1h 12m
122 "52 Köpfe" - Musik zum Video 1994 5m 10s
123 interVIEW 6 - Klanginstallation 1993
124 Granit - Akustik-Design 1993
125 Lost Neighbourhood - Klanginstallation 1993
126 Delay - Klanginstallation 1993
127 Die Perser - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Aischylos 1993
128 "James Ellroy" - Musik zu Film und TV-Dokumentation 1993 1h 30m
129 "ral 69" - Musik zum Videofilm 1993 3.30m
130 Bauern - Akustik-Design 1992
131 SOS - Klanginstallation für Peter Erskins "SOS" 1992
132 Im Teilchendschungel der Wahrscheinlichkeit - Musik/Sound Design 1992
133 King of Time, part one - Radiokomposition 1992
134 "Die Konstruktion der zweiten Natur" - Musik zur TV-Dokumentation 1992 45m
135 "Ohne Titel" - Musik zum Video 1992 12m 10s
136 Zeitgerecht - Akustik Design 1991
137 Stadttraum/Citydream 1991 ~ 1h 30m
138 "Zentrasport" - Radio- und TV-Spot 1991
139 "Natur-Leben" - Musik zur TV-Dokumentation 1991 25m
140 "Vertrauen wie Feuer" - Musik zur TV-Dokumentation 1991 1h
141 Garten der ZeiTräume - Klanginstallation 1990
142 Die Berühmten - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Thomas Bernhard 1990
143 "Mensch und Kosmos" - Musik zur TV-Dokumentation 1990 40m
144 "Zeitgerecht" - Musik zur TV-Dokumentation 1990 40m
145 Full of Ones 1990
146 Die Roten am Land - Klang-Design 1989 ~ 1h
147 Experiment 501 zur Erforschung der Magie der richtigen Schritte - Eine symphonische Klangarchitektur in vier Sätzen 1989 23m 31s
148 Die Zoogeschichte - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Edward Albee 1989
149 Die Minderleister - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Peter Turrini 1989
150 "Van Gogh TV" - Sound Design 1989
151 "Vöest-Alpine-Stahl-AG" - Musik zum Werbefilm 1989 12m 14s
152 Hausmusik - Konzeptarbeit 1988
153 Konrad - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Christine Nöstlinger 1988
154 Simple Man 1988
155 Arbeit, Mensch, Maschine - Akustik-Design 1987
156 Silence is over - Performance 1987 1h
157 Simple Man, Bild 1-7 - Klang-Design 1987 1h
158 Rozznjogd - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Peter Turrini 1987
159 "Zentrasport" - Radio- und TV-Spot 1987
160 Musik in 1000 Informationen 1986 1m 4s
161 Hoamatl - Bühnenmusik 1986
162 Antigone - Bühnenmusik zum gleichnamigen Stück von Sophokles 1985
163 "Fischmusik" - Musik zum Film 1985
164 Maschinenparty X3 - Music for Computer and Keyboards 1984
165 No in & out - SWAP-Performance Program 1983 ~ 1h
166 Poetry & Saxophon - Performance 1982 ~ 1h

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  23. Februar 1956
Geburtsort:  Linz
Geburtsbundesland: 

 

1956 in Linz geboren und aufgewachsen. Lebt und arbeitet seit den Neunziger Jahren in Berlin. In den späten Siebziger Jahren als Sänger, Songschreiber und Saxophonist in der Rock- und Punkszene. Ab 1980 Hinwendung zu Fragen der Komposition mit Schwerpunkt Sounddesign, Computermusik und Psychoakustik.
1989 Gründung von 'o+a' gemeinsam mit Bruce Odland: Konzeption und Verwirklichung zahlreicher Klanginstallationen. Mit Rupert W.M. Huber - beide erhalten 1997 das Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdiensts - ruft er das Projekt "berliner theorie" ins Leben. Weitere Zusammenarbeit mit der Choreographin Marguerite Donlon (mehrere Tanzproduktionen u.a. am Saarländischen Staatstheater) und Claas Willeke, Hannes Strobl (tamtam, stadtmusik), Dietmar Offenhuber (stadtmusik) u.v.a.

 

Für zahlreiche Museen und Ausstellungen kreierte Sam Auinger das Sounddesign. Seine Installationen, Performances und multimedialen Projekte waren bereits auf Film-, Musik-, und Kunstfestivals in ganz Europa und den USA präsent.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Jazz

Komposition, Computermusik

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1977 - 1981

Sänger, Songwriter, Saxophonist

1984 - 1989

Zusammenarbeit mit Werner Pfeffer in der Band und dem eigenen Tonstudio SWAP (die Anfangsbuchstaben der beiden Künstler und zugleich das englische Wort für austauschen)

1987

seitdem Zusammenarbeit mit Bruce Odland, Gründung von "o+a" (1989)

2000

Gründung der Künstlergruppe "Stadtmusik" zusammen mit dem Urbanisten und Medienkünstler Dietmar Offenhuber; seitdem Realisierung von zahlreichen Performances, DVD- und CD-Produktionen

2000

seitdem Zusammenarbeit mit dem Bassisten und Komponisten Hannes Strobl bei "tamtam"

2005

Lehrauftrag an der Fachschule Hagenberg mit dem Titel "Sound Design"

2008 - 2012

Gastprofessur; Leitung des Fachbereichs "Experimentelle Klanggestaltung" im Masterstudiengang "Sound Studies"

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
1985
1989

 

2007

Aufträge für mehrere Projekte und Klanginstallationen

Oberösterreichische Landesausstellungen: Sounddesign für mehrere Landesausstellungen unter anderem für

mehrere Aufträge

mehrere Produktionen für die Sendereihe Kunstradio

zahlreiche Auftragsarbeiten für Sounddesign und Radiostationen (SFB, Hessischer Rundfunk u.a.)

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1997

Stipendium Berlin (gemeinsam mit Rupert W. M. Huber)

2002

Kulturpreis

2007

Publicity Preis

2008

Stipendiat an der Cité International des Arts in Paris

2010

Erster Stadtklangkünstler in Bonn

2011

Featured Artist

Stilbeschreibung

aufgewachsen in der Zone, wo Land auf Stadt trifft ....... hier das Stift (St. Florian), dort die Industrie (Linz, Vöest) ......... in noch funktionierender katholischer Tradition .......... in der Kirche gab es Musik (Brucknerorgel) und zuhause ein Radio ........ mit verbundenen Augen spielten wir "Welches Auto kommt da den Berg rauf ?" ...... ein VW Käfer war eine leichte Übung ......... ein Eisenrohr zum Lärmen, mein bevorzugtes Spielzeug ............................ der Donner machte mir Angst und Freude zugleich ....... ich verliebte mich immer schon in den Klang der Stimmen meiner Freunde ................ dann kam die Bandzeit, und die war englisch .......... we almost never sounded good .......... I wanna be more serious, wanna get over the "tralla, tralla" ............................. dann .................. Beschäftigung mit Komposition, Psychoakustik und Sounddesign ................ Bewegung macht Sound ....... Räume und Material haben einen Klang ..................... mein Herz schlägt einen Rhythmus ................. I wanna get close to my dreams ......................

 

Sam Auinger 1996

Pressestimmen

25. Juni 2001

Schläft tatsächlich ein Lied in allen Dingen, und haben Odland und Auinger mit ihrem Resonanzrohr Eichendorffs Wünschelrute gefunden? So einfach ist es nun doch nicht. Man braucht viel Zeit, um in der grünen "box 30/70" diese Klangerfahrungen wirklich zu machen, braucht viel Disziplin, dieser neuen ökoakustischen Sensibilität auch Dauer zu verleihen und ihr ein verändertes soziales Handeln folgen zu lassen. Auinger weiß das natürlich. Aber es geht ihm zunächst nur darum, das alte Wissen über den Zusammenhang von Klang und Lebensraum, das Europa seit vielen Jahrhunderten besitzt, aus seiner Verschüttung freizulegen und neu zu beleben.

Berliner Zeitung (Jan Brachmann)

 

13. November 2002

Mit Sam Auinger wurde ein "Kind der Ars Electronica" ausgezeichnet. Er hat als Klangkünstler und -forscher internationalen Ruf erlangt.

Oberösterreichische Nachrichten

Diskografie, Projekte

Publikationen:

  • Sam Auinger: denken mit den ohren. In: Musik/Medien/Kunst: Wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven, Beate Flath (Hrsg.), September 2013, transcript Verlag Bielefeld, ISBN 978-3-8376-2346-8
  • Sam Auinger: stadtklang – auditiver lebensraum. zum verstaendnis und zu fragen der gestaltung auditiver qualitaeten in urbanen raeumen. In: positionen. Texte zur aktuellen Musik, Heft 94 – Stadt | Kartographie | Klang, 2013
  • Sam Auinger: Hoer-Orte Bonn - Eine Klangkarte. In: Klangkartographien – Sound Mapping. Julia Schröder (Redaktion), Kunsttexte, Auditive Perspektiven, Ausgabe 2/2013, (PDF 3.0 MB)
  • Sam Auinger: Denken mit den Ohren / hearing perspective. Online-Auftritt des Festivals klangstaetten | stadtklaenge - Braunschweig, 2012
  • Lebensräume - die Ausstellung des Masterstudienganges Sound Studies. In: The Big Picture, ars electronica Katalog, 2012, Hatje Cantz Verlag Ostfildern, ISBN 978-3-7757-3434-9, S. 302
  • Sam Auinger: Hearing Perspective, Denken mit den Ohren. In: Origin, ars electronica Katalog, 2011, Hatje Cantz Verlag Ostfildern, ISBN 978-3-7757-3180-5, S. 204
  • Sam Auinger: die zukunft des klanges in der gesellschaft. In: Sound Studies Traditionen - Methoden – Desiderate. Holger Schulze (Hrsg.), 2008, transcript Verlag Bielefeld, ISBN 978-3-89942-894-0, S. 231
  • Sam Auinger & Friends: A Hearing Perspective. OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich, Carsten Seiffarth & Martin Sturm (Hrsg.): 2007, Folio Verlag Wien, ISBN 978-3-85256-395-4
  • Sam Auinger: gut klingender raum. In: Klanganthropologie: Performativität - Imagination – Narration. Holger Schulze & Christoph Wulf von Oldenburg (Hrsg.): 2007, Paragrana Band 16 / Heft 2, Akademieverlag, Berlin, ISBN 978-3-05-004365-4, S. 149

InterpretIn von (Werk)

Kontaktperson von (Organisation)