Franz Eugen Dostal
erfasst als:
Genre:

Dostal Franz Eugen

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Perpetuum mobile - für Klavier 1993 ad libitum
2 Wolfsegger Heimatbuch - Zyklus für Sopran, Alt, Tenor, Baß und Klavier vierhändig 1990 19m
3 Epigramm - Lied auf einen Text von Helga Bertz-Dostal für Sopran und Klavier 1987 25m
4 Sieben Gesänge aus dem Chinesischen - Zyklus für Sopran, Bariton und Klavier. Deutsche Nachdichtung von Manfred Hausmann 1985 - 1988 30m
5 Drei Lieder nach Texten von Hermann Hesse - Zyklus für Bariton und Klavier 1983 13m
6 Drei Gesänge um Orpheus - Zyklus nach Texten von Karl Wawra für Sopran oder Tenor und Klavier 1983 17m
7 Chaconne für Gitarre 1982 2m 40s
8 Idylle - Duett auf einen Text von Helga Bertz-Dostal für Sopran und Tenor oder Bariton 1981 1m
9 Drei Lieder nach Texten von Helga Bertz-Dostal - Zyklus für Sopran und Klavier 1976 - 1979 10m
10 Scherzo für Violine und Klavier 1967 3m
11 Pastorale für Blockflöte und Klavier 1965
12 Zweistimmiger Kanon im Tritonus - für Klavier 1964 30m
13 Elegie für ein Holzblas-Instrument 1963 1m 20s
14 Klavierstück 1963 3m
15 Weihnachtliche Suite über Themen aus bekannten Weihnachtsliedern 1963
16 Medea - Musik zu der Tragödie von Euripides für eine Sprecherin, zwei Sprechchöre, Oboe, Trompete, zwei Posaunen und Schlagwerk (4 Spieler) 1956 abendfüllend
17 Verlorene Liebesmüh - Bühnenmusik zu der Komödie von William Shakespeare für Flöte, Klarinette und zwei Hörner 1955 13m
18 Zweiundvierzig Variationen über ein Elftonthema für Orgel 1955 3m
19 Zwei besoffene Lieder - für Tenor und Klavier 1953 - 1996 1m
20 Zweistimmige Fuge in C für Klavier 1953 45m
21 Präludium für Klavier 1952 3m 15s
22 Zwei Klavierstücke 1952 3m 20s
23 Liebesprobe - Lied auf einen Text von Christian Friedrich Hebbel für Sopran und Klavier 1950 1m
24 Die Frau mit dem geneigten Haupte - Lied auf einen Text von Ludwig Uhland für Sopran und Klavier 1948 1m 20s
25 Allegretto für Bläserquintett
26 Konzertino für Klavier und Streichorchester

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1935
Geburtsdatum:  16. April 1935
Geburtsort:  Wien
Geburtsland: 
Nationalität: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1944

Sängerknabe

1948 - 1956

Dirigieren

1948 - 1956

Komposition

1948 - 1956

Komposition

1948 - 1956
1953 - 1954

Schauspielschule Krauss: Regie

1953 - 1954

Schauspielschule Krauss: Schauspiel

1968 - 1970

Musikwissenschaft

1968 - 1970

Theaterwissenschaft

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1953 - 1954

Maturaschule Dr. Roland: Lehrauftrag für Musik

1953 - 1981

Assistent von Karl Böhm

1956 - 1964

Der Opernfreund: Herausgeber und Chefredakteur

1957

Convivium Musicum Vindobonensis: Mitbegründer

1960 - 1961

Veranstaltungsleiter

1962

Mitorganisator des Salzburger Opernpreises

1963 - 1969

Musikproduktion, Drehbuch und Regie bei einer Reihe von Fernsehfilmen

1964 - 1971

Dramaturg und Abendspielleiter

1964 - 1971

Konzertorganisator, Indendant, Generalsekretär, Regisseur und Juror

1965

Präsident

österreichischer Delegierter im Internationalen Theaterinstitut

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1980

Silbernes Verdienstzeichen

1989

Verleihung des Berufstitels "Professor"

Stilbeschreibung

Ausgangspunkt der meistaufgeführten Werke ist das Wort, zu dessen Ausdeutung häufig strenge kontrapunktische Formen herangezogen werden. Dies führt bis zur Synthese von Lied- und Fugenform, in Liederzyklen inhaltlich zu Monodramen und jüngst zu Duetten und Quartetten, musikalisch zur Anordnung der einzelnen Gesänge gleich den Sätzen einer Symphonie, mit satzübergreifender Thematik, aufbauend auf Quarten-Harmonik und undogmatischer Zwölfton-Technik, die dann manchmal auch "nur" eine Elfton-Technik sein kann, wenn es die vom Gefühl für Stimmungen und nicht vom Kalkül geleitete Kompositionsweise verlangt.

 

Franz Eugen Dostal, 1994