Evirgen Hüseyin

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1978
Geburtsort:  Istanbul
Geburtsland: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1999 - 2003

Dirigieren (Jorge Rotter)

1999 - 2003

Elektronische Musik

1999 - 2003

Elektronische Musik (Michele Gaggia)

Staatliches Konservatorium Universität Istanbul (Mete Sakpinar)

Staatliches Konservatorium Universität Istanbul: Komposition (Mete Sakpinar)

Unterricht bei Gérard Zinztag und Michael Obst

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1996 - 1999

Privat Konservatorium Müjdat Gezen: Lehrtätigkeit (Klavier, Theorie)

1998 - 1999

Istanbul Universität Staatliches Konservatorium: Studienassistenz (Harmonielehre)

1999

Einklang-Komponistenforum: composer in residence

2004

Teilnahme

International Mediterrainean Contemporary Music Festival: Teilnahme

mehrere elektroakustische Stücke und Kollaborationen im Bereich Video, Tanz und Theater

tätig als live electronics performer, DJ und Produzent

zahlreiche Aufführungen im In- und Ausland

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt

Taschenoperfestival Salzburg: "Ligea" und "Das Ende der Isolation"

zahlreiche Aufführungen in Österreich, Deutschland, Holland, Türkei, Griechenland, Kasachstan

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1998

Stipendium (Alexander Mullenbach, Nicolaus A. Huber)

1999

Einklang-Komponistenforum Mittersill: Composer in Residence

2002

Internationale Gaudeamus Muziekweek Amsterdam: Nominierung

2003

Förderpreis für KomponistInnen

2007

Kunstpreis für elektronische Musik und Jahresstipendium

Stipendium für das Kompositionsstudium

Stilbeschreibung

Avantgarde, begrifflich, klang-experimentarisch, monolithisch

Pressestimmen

4. September 2002

Hüseyin Evirgen's Monolith II is a rebellious, stronger, even disraught song of mourning. After every rest you think: what's going to happen next, a hoarse murmuring or a clattering hard hit? The 24 year old Turk, the youngest of the group, is the most reckless. Only too bad that the sound of piano sticks out, too recognizable in the midst of the deformed and more exiting winds and strings.

NRC Handelsblad (Ernst Vermeulen)

Kontakt, Links

Sprache:  Deutsch, Türkisch