Wolfgang Sawallisch
Instrument: Klavier

Sawallisch Wolfgang

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  26. August 1923
Geburtsort:  München
Geburtsland: 
Todestag:  22. Februar 2013
Nationalität: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1928

von diesem Zeitpunkt an Klavierunterricht und Privatstudien bei Wolfgang Ruoff (Klavier) und Prof. Dr. Hans Sachse (theoretische Fächer)

1946

Unterricht bei Joseph Haas, Staatsexamen

weiterführendes Studium in Dirigieren

Dirigieren (Igor Markevitch)

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1947 - 1953

Kapellmeister und Dirigent am Augsburger Stadttheater

1951 - 1953

Dirigent

1953 - 1958

Generalmusikdirektor am Theater Aachen

1957 - 1962

diverse Dirigate bei den Bayreuther Festspielen

1958 - 1960

Generalmusikdirektor

1960 - 1964

Musikdirektor

1960 - 1970

Chefdirigent

1961 - 2005

Professor für Dirigieren

1961 - 1973

Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

1964

von diesem Zeitpunkt an regelmäßige Reisen nach Japan und Kooperationen mit dem NHK Symphony Orchestra Tokio (seit 1967 als Ehrendirigent)

1971 - 1992

Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper

1973 - 1980

Chefdirigent

1993 - 2003

Music Director des Philadelphia Orchestra (USA)

zahlreiche Gastdirigate in ganz Westeuropa, bspw. beim Orchestra Nazionale di Santa Cecilia in Rom, dem Orchestra Filarmonica della Scala in Mailand, dem London Symphony und dem Philharmonia Orchestra London, dem Orchestre de Paris, dem Concertgebouw Orchestra und dem Israel Philharmonic Orchestra etc.

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1964

Bayerischer Verdienstorden

1965

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

1970

Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

1973

Johannes-Brahms-Medaille des Hamburger Senats

1978

Deutscher Kritikerpreis

1983

Kultureller Ehrenpreis der Landeshauptstadt München

1984

Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst

1988

Ehrenmedaille der Stadt Wien in Gold

1989

Großes Bundesverdienstkreuz der Republik Deutschland

1994

Robert-Schumann-Preis

1996

Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

1996

Kommandeur des Ordre des Arts et des Lettres

1996

Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik

2002

Oberbayerischer Kulturpreis

2003

Hans-von-Bülow-Medaille

Bundesverdienstkreuz I. Klasse der Republik Deutschland

Orden der Aufgehenden Sonne (Japan)

Ritter der französischen Ehrenlegion

Bruckner-Ring, Ehrenring der Wiener Symphoniker

Ehrendirigent der Musikalischen Akademie des Bayerischen Staatsorchesters

SendeaufnahmeinterpretIn von (Werk)