Fabulae - Sechs leichte Stücke für Violine und Klavier

Werktitel
Fabulae
Untertitel
Sechs leichte Stücke für Violine und Klavier
KomponistIn
Entstehungsjahr
1967
Dauer
7m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails

Klavier (1), Violine (1)

Art der Publikation
Eigenverlag
Uraufführung:
Konservatorium Wien Privatuniversität
InterpretInnen: M. Binder (Vl), Werner Schneider (Pf)
Die "Fabulae" stellen eine Art "Childrens Corner" für Violine und Klavier dar. Es existieren zwei Fassungen des Violinpartes, eine einfache für die Jugend und den Unterricht gedachte und eine anspruchsvollere. Es handelt sich um bagatellenartige kurze Charakterstücke oft skurrilen Humors, kleine Feuilletons, welche mit wenigen Pinselstrichen die gegebene Situation zu erfassen versuchen. Das thematische Material aller dieser Sätzchen bildet eine Zwölftonreihe, die in ihrer Urgestalt aber nur in der Pastorale erscheint, in den übrigen Stücken aber mehr oder weniger stark variiert wird. Die Struktur der Komposition ist durchaus tonal.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Hueber Kurt Anton . Fabulae - Sechs leichte Stücke für Violine und Klavier. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/125368 (Abrufdatum: 2. 7. 2020).