... Nicht ehe die Trommeln verstummen ...

Werktitel
... Nicht ehe die Trommeln verstummen ...
Untertitel
Für 2 kleine Trommeln und Kammerensemble
KomponistIn
Entstehungsjahr
1997
Dauer
~ 20m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Soloinstrument(e)
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

Flöte (1), Klarinette (1), Fagott (1), Horn (1), Trompete (1), Posaune (1), kleine Trommel (2), Violine (2), Viola (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

Art der Publikation
Eigenverlag

Abschnitte/Sätze:

 

I - quasi marcia
II - aria I (bombus - trillo - suspiratio)
III - passacaglia
IV - aria II (“wider das Vergessen”)
V - fantasia - con speranza

 


Stilbeschreibung:

 

 

 

Dem fünfsätzigen Werk, dessen lateinische Satztitel den Charakter der zeitlosen Aktualität des Themas unterstreichen sollen, ist folgende Überlegung vorangestellt: Es wird keinen Frieden geben, ehe die Trommeln aufhören, immer wieder aufs Neue Soldaten in den Krieg und Menschen in Gefangenschaft zu "begleiten".
Genauso symmetrisch wie die Reihenfolge der Sätze ist auch die Auswahl der Besetzung (3 Holzbläser, 3 Blechbläser, 5 Streichinstrumente und 2 Trommeln) und deren Anordnung auf der Bühne.

 

 

(zit. n. Juli 2014)

 

 

Auftrag:

 

 

ORF - Österreichischer Rundfunk

 


Uraufführung:
5. Februar 1998 Radiokulturhaus - Großer Sendesaal
Mitwirkende: Burwik Peter, Ensemble xx. jahrhundert

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 19. 1. 2021): Schmidinger Helmut . ... Nicht ehe die Trommeln verstummen ... . In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/139540 (Abrufdatum: 25. 2. 2021).