Infra la neve

Werktitel
Infra la neve
KomponistIn
Entstehungsjahr
2000
Dauer
9m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails

Klavier (1), Violine (1)

Art der Publikation
Verlag
Titel der Veröffentlichung
Infra la neve
Verlag/Verleger
Uraufführung:
31. März 2000 Wiener Konzerthaus
Mitwirkende: Bartussek Florian, Collot Jean Pierre

Sendeaufnahme:
26. November 2005 BBC - British Broadcasting Corporation, University of Ulster

Am Beginn der Überlegungen zu diesem Stück stand die Idee der Wiederholung: der Gedanke, einen gleichen Weg zweimal zu gehen und - wie in einer verschneiten Landschaft (infra la neve)- zu versuchen, die eigenen Spuren wiederzufinden. Dies wird bei anhaltendem „Schneegestöber" immer schwieriger. Abweichungen werden zur Norm, der Weg muß immer häufiger quasi blind ertastet werden. Die Landschaft verändert sich zunehmend: musikalisch gesprochen bedeutet dies u.a., daß ein harmonisches Grundgerüst zweimal durchlaufen wird, jedoch allmählich von seinen im Gegensatz zu ihm prozeßhaft angelegten Derivaten zugedeckt wird. Mein erwünschtes Ziel war, die Idee der Repetition zusammen mit einer „ungewollten" Variantenbildung zu einer Art „absichtslosen", wachsamen espressivo zu verbinden...

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 27. 3. 2020): Reuter Marcel . Infra la neve. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/146348 (Abrufdatum: 5. 7. 2020).