PFERDEDUNKEL - für Klavier und Zuspielung

Werktitel
PFERDEDUNKEL
Untertitel
für Klavier und Zuspielung
KomponistIn
Entstehungsjahr
2005
Dauer
20m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Elektronische Musik
Ensemblemusik
Besetzung
Soloinstrument(e)
Zuspielung
Art der Publikation
Manuskript

"die pferdedunkle … wenn ein Mensch zu ihr redet und eine Antwort erwartet, verschlägt es ihr die Sprache … Sie schämt sich aller Worte, die andere so leicht sagen … auf Worte, die noch nicht gesagt sind, vorbereiten …
Aber niemand gönnt ihr die Zeit dazu … immer sind es rohe und gezielte Formeln, die ihr wie harte, kleine Steine aufs Gesicht prasseln und es verletzen ... Die Pferdedunkle rettet sich in den Stall zu Pferden …" (Elias Canetti, Der Ohrenzeuge)

 

PFERDEDUNKEL ist eine assoziative Annäherung an Canettis Text anlässlich des Canetti-Festes am Kleylehof, Burgenland. Wohin retten wir uns? Heute? Juni 2005? – die wir ständig von rohen Formeln zugemüllt werden, von flachem verlogenem Geplapper in allen Farben verbogen und verkauft nicht mehr Zeit zum durchatmen, aufsichhören, ficken oder lieben haben?

 

Manon-Liu Winter

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Winter Manon-Liu . PFERDEDUNKEL - für Klavier und Zuspielung. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/156610 (Abrufdatum: 10. 8. 2022).