Musikverein St. Margarethen

Name der Organisation
Musikverein St. Margarethen
erfasst als
Orchester
Genre
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Subgenre
Blasmusik
Bundesland
Burgenland

Musikverein St. Margarethen ©

Gründungsjahr: 1948

1948 gründeten 15 Musiker die "Katholische Jugendkapelle" St. Margarethen.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die behördlich angemeldete Jugendkapelle 1948 bei der Auferstehungsprozession, und sie wirkte in der Folge bei vielen Jugendveranstaltungen im Burgenland sowie bei zahlreichen kirchlichen und weltlichen Feierlichkeiten mit.

1962 nahm die Ortsmusikkapelle das erste Mal an einem Wertungsspiel des Bgld. Blasmusikverbandes teil.

Anlässlich der Jahresvollversammlung 1968 fassten die 25 Musiker zwei wesentliche Beschlüsse. Der erste Beschluss führte zur Gründung des "Musikvereins St. Margarethen", und als zweites einigten sich die Musiker nach längeren Diskussionen darauf, ein eigenes Musikvereinshaus zu bauen, weil der Probetätigkeit in den Wirtshäusern nicht gerade ideal war.

Im Jahr 1969 hatte der Musikverein einen großen Auftritt beim "Salzburger Narrensenat" und am 15. August 1970 konnte das Musikvereinshaus durch den großen Arbeitseinsatz der Musiker und Dank der Unterstützung freiwilliger Helfer aus allen Branchen nach zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweiht werden.

Als der Musikverein 1980 beim Wertungsspiel für Konzertmusik zum ersten Mal in der Oberstufe antrat, konnte auf Anhieb ein erster Rang mit Auszeichnung erzielt werden.

Im Juli 1989 fand auf Initiative von Obmann Franz Artner erstmals ein internationales Blasmusikfestival in St. Margarethen statt, bei dem insbesondere das berühmte, 97 Mann starke Zentralorchester der tschechoslowakischen Armee ein perfektes Galakonzert zum Besten gegeben hat.


Links www.musikverein-st-margarethen.at

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Musikverein St. Margarethen. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/164104 (Abrufdatum: 26. 9. 2021).