Musikverein Rudersdorf

Name der Organisation
Musikverein Rudersdorf
erfasst als
Orchester
Genre
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Subgenre
Blasmusik
Bundesland
Burgenland

Musikverein Rudersdorf ©

Gründungsjahr: 1935

Bereits in den Jahren 1935 – 1941 gab es in Rudersdorf einen Musikverein, der unter der Leitung von Josef Lamm stand. Durch jahrelange Aufbauarbeit in der Musikschule Rudersdorf konnte 1981 eine Jugendblasmusikkapelle gegründet werden. Diese Jugendblasmusikkapelle hatte einige große Momente in ihrem Dasein. Unter anderem die Teilnahme am ersten Europäischen Trachtenfest in Frastanz (Vorarlberg), wie auch die erfolgreiche Teilnahme am Konzertwertungsspiel 1986.
Nach 1990 fand sich niemand mehr, der den Posten als Kapellmeister
übernahm und so entschloss man sich, die Jugendblasmusikkapelle in einen langen „Dornröschen-Schlaf“ zu legen.
2002 endete der  „Dornröschen-Schlaf“. Mit dem neuen musikalischen Leiter Karl-Heinz Frischer und Obmann Manfred Knebel, fanden sich zwei Musikliebhaber die Ihresgleichen suchen (aber noch nicht gefunden haben).
Die erste Probe fand am 22.5.2002 im Kultursaal in Rudersdorf statt.
Das erste „Konzert“ fand am 22.10.2002 beim Kirtag in Rudersdorf statt.
Im Musikschuljahr 2003 / 04 meldeten sich 18 Kinder für ein Instrument an, das in einem Musikverein gespielt wird.
Das Jugendorchester konnte seinen ersten Auftritt beim alljährlichen Martinikonzert bestreiten.
2005 wurde das Jugendorchester durch sechs weitere Musiker verstärkt.
Zurzeit besteht der Musikverein aus 39 aktiven Musikern, wobei 32  Musiker, also mehr als dreiviertel der Musiker Jungmusiker sind (Stand per 31.12.2005).
Mit dieser Besetzung blickt der Musikverein Rudersdorf positiv in die Zukunft.  

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Musikverein Rudersdorf. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/164111 (Abrufdatum: 16. 5. 2021).