Musikverein Minihof-Liebau

Name der Organisation
Musikverein Minihof-Liebau
erfasst als
Orchester
Genre
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Subgenre
Blasmusik
Bundesland
Burgenland

Musikverein Minihof-Liebau ©

Gründungsjahr: 1928

1928 - Rudolf Halb gründet in Minihof-Liebau eine Musikkapelle, um die örtlichen Anlässe mit Musik zu umrahmen.
Nach 1945 formt Robert Halb wieder die örtliche Blaskapelle und sorgt mit einigen Musikern aus der Kapelle für die Tanzmusik.
1972 - Die Musikkapelle wird in einen Musikverein umgewandelt und vom Obmann Karl Knaus und dessen Stellvertreter Wilhelm Ubl geführt. In deren Amtszeit wird der Waldfestplatz zu einem beständigen Festplatz ausgebaut. Zum Kapellmeister wird VS. Dir. Hans Benedek ernannt.
1975 - Der Musikverein veranstaltet das 1. Bezirksmusikertreffen in Minihof-Liebau.
1976 - Nach dem Rücktritt von Obmann Knaus übernimmt Robert Halb kurzzeitig die Obmannstelle.
1978 - Robert Halb legt aus gesundheitlichen Gründen alle Funktionen im Verein nieder und wird zum Ehrenobmann gewählt.
Die Obmannstelle übernimmt für ein Jahr der zu dieser Zeit längstdienende Musiker Richard Sampl.
1979 - Franz Halb übernimmt die Obmannstelle und setzt als erste Aktivität die Teilnahme am Landesmusikertreffen in Eisenstadt und organisiert in den folgenden Jahren einige schöne Ausflüge.
1988 - Der MV feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einem Musikertreffen bei einem 3-tägigen Zeltfest und einer Rasenshow der Militärkapelle.
2005 - Es erfolgt der Spatenstich für den Umbau des Bauhofes und des damit verbundenen Neubaus des Musikheimes.
2008 - Der MV feiert sein 80-¬jähriges Bestandsjubiläum und die Einweihung des Musikerheimes mit einem Bezirksmusikertreffen und einem 3-Tages-Fest.
2009 - Der Musikverein bekam die Homepage.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Musikverein Minihof-Liebau. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/164139 (Abrufdatum: 20. 9. 2021).