Matzka Thomas

Vorname
Thomas
Nachname
Matzka
Nickname
Lightworker*T
erfasst als
MusikerIn
Subgenre
Crossover
Mainstream
Traditional
Blues / Roots
R&B
Funk
Pop/Rock
Reggae
Independent/Alternative
Instrument(e)
Gitarre
Stimme
Schlagzeug
Klavier
Keyboard
Perkussion
Bass
Mundharmonika
Geburtsjahr
1968
Geburtsort
Mödling
Geburtsland
Österreich

Foto: Studio HÄC-MÄC, Reinhard Gombas
Copyright-Inhaber: KLONK*Records ©

  • 2012

Fortsetzung der Tour "Snuggle Up with Light Fidelity", Start und Tour der Konzert-Themen-Serie "Spirit Of Dahoam", Neu-Errichtung des GAIA*Studios

  • 2011

Live on Tour mit 90-min. Soloprogramm „Snuggle Up with Light Fidelity“, Produktion des Titels „Key 2 My Heart“ und Release als Video-Clip

  • 2010

diverse Konzerte in Kenia, Deutschland und Österreich, Fertigstellung des neuen Albums
"Snuggle Up" sowie Release der Single "I Believe In Life B4 Death"  …

  • 2009

weltweite Radiopromotion und Auftritte in Österreich und Ungarn, Release der Singleauskoppelung "Sure 2 Find" und Produktionsbeginn der zweiten Album-CD

  • 2008

Lightworker*T "coming-out"  Live  und Veröffentlichung des Debut-Albums (CD) "Light Fidelity"

  • 2006

Produzent des Debut-Albums von Sista Iv "Vo mein Leben" (CD) und Produktionsbeginn des Debut-Albums "Lightworker*T"

  • 2005

Produzent der Album-CD "Du bist Liebe" von Scherie & WuJoe

  • 2003

Komposition und Musikproduktion zu Bert Striegl’s "Shiatsu"-Videoclip

  • 2002

Von nun an als "Lightworker*T" Songwriting, Studioaufnahmen und diverse Auftragsarbeiten, Solo

  • 2001

Errichtung des neuen Produktionsstudios "T*Light-Studio"

  • 1997 bis 2001

Die Band "Crunk" wird ins Leben gerufen, es folgen Studioaufnahmen im
eigens dafür errichteten "Klonk*Studio", die Gründung eines eigenen Labels "Klonk*Records", die Veröffentlichung der Album-CD "th&" mit anschließender Tournee

  • 1994 bis 1998

Aufbau eines eigenen Aufnahmestudios "Private Brains", zahlreiche Produktionen (Eigenprod., Tom & Tom, Lala Brooks - USA), Gesangsunterricht bei Richard Amon (Wien)

  • 1986 bis 1988

Gründung der Tommy Matzka Band  gefolgt von Tournee mit abendfüllendem Programm, erste Studioaufnahmen beim ORF

  • 1981 bis 1986

erste Solo-Auftritte mit eigenen Songs, Musical Ensemble-Mitglied (Jeunesse)

  • 1976 bis 1981

Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt (Blockflöte, Gitarre, Kompositions-, Orchester- und Harmonielehre), Privatunterricht Gitarre bei Mag. Robert Müntz


Aufführungen (Auswahl)
2012 Nova Rock / Nickelsdorf:"Snuggle Up""Light Fidelity"
2012 Golser Volksfest / Gemeinde Gols:"Snuggle Up""Light Fidelity"
2012 Spirit of Dahoam / Cselley Mühle Oslip:"Snuggle Up""Light Fidelity"


Auszeichnungen
1988 Österreichische Talentebörse: 2. Platz, Solisten
2001 ORF: TV-Kulturtipp der Woche
2011 austriancharts.at: 3. Platz, Austria Top 40 Fan-Charts

Stilbeschreibung

Aufgrund der erfolgreichen Konzertserie "Snuggle Up with Light Fidelity" im vergangenen Jahr ladet LIGHTWORKER*T auch 2012 wie auf seinem aktuellen Album „Snuggle Up“ wieder zum Aneinanderkuscheln ein. Selbst an den heißesten Tagen erfrischt er uns mit seiner Musik und Energie. Der Name ist Programm: Lieder, welche die Freude am Leben widerspiegeln. Songs, die berühren und bewegen. Was LIGHTWORKER*T mit seinem Debüt-Album „Light Fidelity“ (2008, Klonk*Records) begonnen hat, führt er mit „Snuggle Up“ (2010, Klonk*Records) nun auch konsequent fort.
LIGHTWORKER*T veröffentlichte mit „Snuggle Up“ ein weiteres Stück Musik aus dem Land der Sonne. Harmonisch konzipiert und selbst produziert geht das Album neue Wege und bleibt dabei doch den ursprünglichen Einflüssen treu: Folk, Rock, Pop, Groove und Funk werden gewissermaßen zu einer harmonischen Collage verwoben und mit lichtvollen Texten serviert. LIGHTWORKER*T spielt im Studio zum Großteil alle Instrumente selbst ein, es werden aber zusätzlich auch immer wieder Gastmusiker einbezogen.
Mit diesem Set-Up ist LIGHTWORKER*T nun schon über zwei Jahre „on Tour“ und überzeugte in mehr als 40 Konzerten. Seine Reise führte ihn vom Burgenland aus (Nova Rock, Cselley Mühle, uvm.) durch ganz Österreich, über Ungarn, USA und Deutschland sogar bis ins ferne Afrika.
Hinter dem Projekt LIGHTWORKER*T verbirgt sich der Eisenstädter Thomas Matzka als Singer/Songwriter, Multi-Instrumentalist, Produzent, Lichtarbeiter und Visionär. Seine Verbundenheit mit alten Werten, der Schönheit und Kraft der Natur, der Liebe und dem Leben an sich, ist auch auf dem neuen Album „Snuggle Up“ unmittelbar spürbar. Positive Klänge, die letztendlich mehr zu bieten haben, als eine schöne Fassade…  (Quelle: www.LightworkerT.com)


Pressestimmen

13. Mai 2008

 

Seine Musik ist näher bei den Beatles als bei, sagen wir, Prince, sie ist sehr fein gespielt und überaus sympathisch. Da geht was!

 

Kurier

1. September 2009

 

Hinter dem Namen Lightworker*T verbirgt sich Singer/Songwriter/Multi-Instrumentalist und Produzent Thomas Matzka, der uns mit seinem Album auf eine Fantasiereise á lá "Yellow Submarine" schickt. Trotz des unüberhörbaren Einflusses der "Fab Four" schafft er es, seinen eigenen Sound zu kreieren. Und das mit Erfolg!

 

MFG - Das Magazin

19. September 2010

 

Thomas Matzka ist sozusagen die burgenländische Antwort auf eine Frage die Prince nie gestellt hat. Im Alleingang komponiert spielt und singt Lightworker*T Wohlfühl-Folk-Pop.

 

Kurier


Diskografie:

  • 1999: CRUNK - th& (KLONK*Records)
  • 2008: LIGHTWORKER*T - Light Fidelity (KLONK*Records)
  • 2010: LIGHTWORKER*T - Snuggle Up (KLONK*Records)

Links www.matzkatom.com, www.facebook.com/LightworkerT

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Thomas Matzka. In: mica music austria – Musikdatenbank. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/169821 (Abrufdatum: 5. 6. 2020).