Orchester Purpur

Name der Organisation
Orchester Purpur
erfasst als
Orchester
Genre
Klassik
Bundesland
Kärnten

Foto: ad libitum Konzertwerkstatt GmbH ©

Gründungsjahr: 2011

 

Das im Jahr 2011 im Rahmen des EU-finanzierten "Projekt PurPur - European Sound Interchange" gegründete Orchester Purpur vereint junge, hochtalentierte Musiker aus ganz Europa. Was für die Komposition und für den einzigartigen Orchesterklang und die Spielkultur dieses neuen Orchesters entscheidend ist, ist die Nähe zu vielen Mitgliedern des Wiener und der Berliner Philharmoniker. In vielen Fällen sind diese auch direkt für die Auswahl der jungen Musiker verantwortlich. Die Besetzung des Orchesters besteht aus 66 Musikern, die permanent mitwirken. Das Orchester Purpur wird sich aufgrund seiner außergewöhnlichen Programmatik, seiner Internationalität und seiner besonderen Qualität seinen Stellenwert in der Orchesterlandschaft erarbeiten.

 

Das Orchester Purpur unterhält auch eine sehr enge, persönliche Beziehung zur Orchesterakademie Ossiach - OAO. Absolventen und die besten Akademiker der OAO sind eingeladen, sich dem Orchester Purpur anzuschließen, ohne jedoch programmatisch, logistisch und finanziell an die OAO gebunden zu sein (AkademistInnen können höchstens zwei Jahre mitwirken). Andere Orchestermusiker werden von den Dirigenten und/oder Solisten direkt zu den Produktionen eingeladen - das Orchester kann daher - eben aus rein musikalischen Gründen - überaus wählerisch sein, eben pur. Der Großteil der übrigen Musiker wird über die Partnerorganisationen anhand von Probespielen ausgesucht oder direkt von den Dirigenten und/oder Solisten zu den Produktionen mitgebracht.

 

Seit dem 1. Mai 2013 ist das Orchester Purpur Teil eines weiteren EU-Projekts namens "Purpur - A European Opera Sound", das als Nachfolger des bisherigen Project PurPur gesehen werden kann.


Links Facebook purpur, Youtube-Kanal Project purpur, Vimeo purpur

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Orchester Purpur. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/170214 (Abrufdatum: 20. 10. 2021).