"Schallmauer" - Musik zur Installation

Werktitel
"Schallmauer"
Untertitel
Musik zur Installation
Entstehungsjahr
2011 - 2012
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Klanginstallation
Besetzungsdetails

Objekt (1)


Die Schallmauer ist eine tapezierte und gekalkte Wand von insgesamt 6 x 2,30 m, die sich fast unmerklich in den Raum einfügt, eigentlich jedoch ein 5kanalig bespielbarer Schallkörper ist. Die Installation ist insbesondere für tiefe Frequenzbereiche im Eigenresonanzbereich der Schallmauer bei ca 40 - 60 Hz konzipiert. Beim Lehnen an der Wand wird Klang von einer tendenziell akustischen zur einer haptischen Rezeption überführt und ganzkörperlich spürbar gemacht.

 

Quelle: Homepage der Künstlerin.

Uraufführung:
2011 Echoraum Wien

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Schörkhuber Christine . "Schallmauer" - Musik zur Installation. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/175067 (Abrufdatum: 17. 1. 2022).