Aquarell

Werktitel
Aquarell
KomponistIn
Entstehungsjahr
2004
Dauer
~ 6m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Trio
Besetzungsdetails

Klavier (1), Klavier (1), Viola (1, oder Klarinette), Kontrabass (1, oder Tuba, Posaune)

Art der Publikation
Manuskript
Uraufführung:
15. April 2005 Anton Bruckner Privatuniversität Linz

Aquarell ist auf Anregung des Klavierpädagogen, Konzertpianisten und Freundes Dino Sequi entstanden, eine Klavierkammermusik für Schüler zu schreiben. Meine Komposition bezieht sich in Titel und Inhalt auf die Canzonetta (Nr. 1 aus den „Aquarellen – kleine Tonbilder für Pianoforte“)von Max Reger. Dankenswerterweise hat mir das Max Reger-Institut in Karlsruhe eine Kopie der vergriffenen Auarellen Regers geschickt – die Canzonetta daraus ist am Ende angefügt und kann im Zusammenhang mit meiner Komposition gespielt werden. Aquarell ist so geschrieben, dass die Baßstimme weggelassen werden kann. Durch transponieren und anpassen an die Spielweise eines Blasinstrumentes kann das Stück auch mit Klarinette, Klavier und Tuba oder Posaune gespielt werden, wofür es bei Bedarf eine eigene Stimme gibt.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Hazod Michael . Aquarell. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/184536 (Abrufdatum: 10. 7. 2020).